Freitag, 27. Mai 2016

Monatslieblinge im März 2016

Hallo,

diesen Monat war ich wenig experimentierfreudig und habe sowohl morgens als auch abends eigentlich tagtäglich zu den identischen Produkten gegriffen. 6 davon möchte ich euch heute zeigen und sagen, warum ich sie als verlässliche Begleiter einordne und was ich an ihnen so mag.

Beautylieblinge im Mai 2016

  • La mer MED Gesichtscreme Tag: Dass die MED-Reihe von La mer zu meinen Lieblingen zählt, werden ihr inzwischen wissen. Sonst schwärme ich euch aber meist von der MED Meersalzcreme vor, die wirklich sehr reichhaltig ist und von der Konsistenz eher dick. Wenn es draußem wärmer wird, mag ich es tagsüber leichter auf der Haut, daher steige ich dann immer auf eine leichtere La mer Alternative um. Sehr gerne benutze ich die SOS-Akut Creme, aber die letzten Wochen hat mich die Gesichtscreme Tag tagtäglich begleitet. Sie enthält Meeresschlick- und Algenextrakt, ist wie immer perfekt für empfindliche und auch feuchtigkeitsarme Haut geeignet, und wirkt nachhaltig hydratisierend. Wenn ich mich mit ihr eingecremt habe, kann ich direkt meine BB-Cream darüber geben. Einziger Nachteil: Sie hat keinen LSF.
  • tarte tartelette Amazonian clay matte palette: Ich bin ein kleiner Paletten-Freak und immer auf der Suche nach DER perfekten Palette. Diese enthält 12 matte, sehr natürliche Farben in unterschiedlichen Beige/Braun/Mauvetönen, und seit ich sie habe, liegen meine anderen Nude-Paletten unbenutzt im Schrank. Jede der Farben ist wirklich auch für Otto-Normal-Benutzer geeignet, sie sind gut pigmentiert, krümeln nicht, lassen sich gut auftragen, halten gut, und sämtliche Farben der Palette sind miteinander kombinierbar. Einziger Nachteil: Sie ist nicht so einfach in Deutschland erhältlich, ich habe sie mir aus einem Sephora mitbringen lassen.
Maybelline Color Tattoo Creme De Rose
  • Maybelline Color Tattoo Creamy Mattes in Creme de Rose: Um ehrlich zu sein, war ich bisher kein Fan der Color Tattoos, und mindestens 2 liegen weitgehend ungenutzt im Schrank. Der Farbton und vor allem aber die Konsistenz von Creme de Rose haben es mir angetan. Dieser Cremelidschatten kann alleine, oder aber als Base benutzt werden. Er gleicht Unregelmäßigkeiten auf dem Augenlid aus und hinterlässt eine dezente rosebraune Farbe. Auch hier gilt wieder: Sehr alltagstauglich, sehr natürlich und einfach mit den Fingern aufzutragen.
Avene Mildes Gesichtswasser
  • Avene Mildes Gesichtswasser: Dieses Gesichtswasser habe ich im Sale bei dm ergattert, und bin mehr als zufrieden damit. Ich bin Gesichtswasser-Faul, weil ich bisher oft keinen erkennbaren Nutzen wahrgenommen habe, das ist hier anders. Es ist ein 2-Phasen-Gesichtswasser, das man vor der Benutzung gut schütteln muss, und es wirkt nicht nur gegen den Kalk, den Leitungswasser bei der Reinigung auf der Haut hinterlassen kann, sondern man bekommt auch einen feuchtigkeitsspendenden Film auf die Haut. Dieser Film ist in keinster Weise schmierig, sondern die Haut wirkt angenehm weich, erfrischt und durchfeuchtet. Das Gesichtswasser ist reich an beruhigendem Avene Thermalwasser und ohne Alkohol und Parabene. Einziger Nachteil: Enthält Parfüm!


  • alessandro All about Love Nagelcreme: Ich hatte schon Nagelcremes aus der Drogerie, aber diese unterscheidet sich in der Konsistenz. Sie wirkt weder wachsig noch silikonig, sondern wie eine reichhaltige, festere Bodybutter. Sie stärkt und pflegt Nagelhaut und Nägel, riecht dezent nach Himbeer und Melone, und das kleine Döschen sieht einfach süß aus. Nach regelmäßiger Benutzung hatte ich den Eindruck, dass meine Nägel generell glänzender aussahen. Einziger Nachteil: In dieser Version ein LE Produkt, aber noch erhältlich.
  • La mer Ultra Hydro Booster: Der Sommer kommt und ich kann meine Liebe zu Gesichtssprays wieder voll und ganz ausleben. Und es gibt einen neuen Stern an meinem Gesichtsspray/Make Up Fixierer Himmel. Da ich zu dem Produkt aber noch mal gesondert schreiben möchte, gibt es heute nur meine Kurzmeinung: Ein super Fixingspray mit einer Menge Benefits, das auf jeden Fall einen genaueren Blick wert ist. Wie gesagt, ich werde ausführlich berichten.
Und zu guter Letzt gibt es noch einen absoluten Liebling außerhalb des Beautybereichs:
  • Xavier Naidoo "Nicht von dieser Welt 2":  Ich bin ein großer Xavier Fan und er ist einer der wenigen Künstler, bei dem ich auch auf den Text höre, und der mich sowohl mit seiner unglaublichen Stimme, als auch mit seinen Texten oftmals wirklich berührt. Bei diesem Album habe ich zuerst gedacht, es wäre überhaupt nicht mein Geschmack, aber es ist tatsächlich Liebe auf den zweiten Blick und läuft momentan bei mir rauf und runter.
Xavier Naidoo, Nicht von dieser Welt 2

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende, genießt es, eure Andrea!


Montag, 9. Mai 2016

Aufgebraucht 2016 #2

Hallo,

mein Tütchen mit aufgebrauchten kosmetischen Produkten wartet wieder auf kurzzeitige Aufmerksamkeit, um danach ruhigen Gewissens in die Mülltonne auswandern zu können. Es sind ein paar Lieblinge dabei, aber auch ein Flop. Los gehts!

Kategorie Gesicht:

Aufgebrauchte Gesichtskosmetik

  • Clarins Eclat Minute Complexion Perfector in Champagne Shimmer: Habe ich als Primer benutzt, um meine Haut mehr strahlen zu lassen. Hat man einen regelmäßigem Teint ohne Pickel oder Rötungen, kann man dieses Produkt auch solo tragen, und bekommt eine leichte Deckkraft und einen gesunden Glow, der aber sehr dezent ist und ohne Glitzer auskommt. Ich hatte den Eindruck, dass es bei mir die Haltbarkeit des Make Ups verlängert hat. Man konnte es auch gut in die BB-Cream oder ins Make-Up mischen, und hat dann einen leichteren Auftrag gehabt. Leider habe ich es zu selten benutzt (nur zu besonderen Anlässen) und jetzt ist es gekippt.
  • Yves Rocher Hydra Vegetal Feuchtigkeits Booster Konzentrat: Vom Auftrag, Geruch und der Konsistenz war ich überzeugt, aber ich habe leider keine positiven Effekte an meiner Haut festgestellt. Daher kein Nachkaufprodukt für mich.
  • Lierac Luminescence Serum: Ich befürchte, dass die Inhaltsstoffe nicht ganz reizarm sind, trotzdem hat dieses Serum meine Rötungen gemildert und die Haut durch Perlmuttpartikel optisch schön ebenmäßig und leuchtend gemacht. Allerdings wirkt dieses Serum in meinen Augen nur "auf der Oberfläche". Nach der abendlichen Dusche sind meine Hautprobleme wieder da, von daher ordne ich es eher nicht als Pflege, sondern als dekoratives Hilfsmittel ein. Da macht es aber einen guten Job, da man sofort ein Ergebnis sieht.
  • La mer MED Meersalzcreme: Diese Creme ist das einzige Produkt in meinem Badezimmerschrank, bei dem ich sofort nervös werde, wenn es aufgebraucht ist. Sie ist sehr reichhaltig und hat einen besonders hohen Anteil an Meersalz. Wann immer meine Haut mir Experimente mit anderen Cremes und Produkten übel nimmt und mit Rötungen und Reizungen reagiert, kommt diese Meersalzcreme und rettet sie wieder. Sie ist meine Abendcreme schlechthin und wird immer wieder nachgekauft. Für unter 20 Euro bekommt man ein super Produkt, vor allem auch, wenn man empfindliche, oder gar schuppige Haut hat. Sie ist auch für Neurodermitis und Psoriasis geeignet, und ich kann euch nur ans Herz legen, sie mal auszuprobieren.
  • Clinique age defense BB Cream shade 02: Ich mag diese BB-Cream sehr gerne, weil sie meine Rötungen gut kaschiert, ohne dasss ich zugekleistert, speckig glänzend oder extrem abgedeckt aussehe. Der SPF von 30 ist eine super Zugabe und sie lässt sich sehr einfach wie eine Creme mit den Händen auftragen. Die CC-Cream von Clinique mag ich allerdings einen Ticken lieber, trotzdem aber ein super Produkt für mich, das auch sehr ergiebig ist.
Kategorie Körper:
Aufgebrauchte Kosmetik für den Körper
  • Le petit Marseillais Lait d Amande: Dieses Handwaschgel mit Süßmandelmilch im Nachfüllpack ist geruchlich meine große Liebe. Leider sind meine Frankreich Vorräte jetzt langsam aufgebraucht. 
  • Loccitane Cherry Blossom Handcreme: Ist nicht ganz so reichhaltig, aber die 30 ml Größe ist perfekt für die Handtasche. Ich mag andere Sorten von Loccitane aber lieber, z.B. die klassische mit Shea oder die Mandelvariante.
  • ebelin Nagellackentferner mit Pumpkopf: Für mich ein Flop-Produkt. Ich hatte mir den Pumpkopf so praktisch vorgestellt, er erwies sich aber als das komplette Gegenteil, und hat mich manch einen Nerv gekostet. Auch ging das Entfernen von Lack recht schwer und er hat stark ausgetrocknet. Kein Nachkaufprodukt für mich.
  • essence Lash Princess Volume Mascara: Eine günstige und solide Mascara in einer süßen Verpackung. Dramatisches Volumen konnte ich aber bei mir nicht feststellen. Kein Nachkaufprodukt, da zu wenig Effekt.
  • Kneipp Pflegeölbad Schönheitsgeheimnis: Mit Kneipp Produkten kann man fast nichts falsch machen. Dieses Ölbad mit Argan, Marula, Wunderbaum und Olive macht die Haut  streichelzart und riecht sehr angenehm. Man kann sogar auf das Eincremen nach dem Bad verzichten. Stattdessen muss man allerdings die Wanne sauber machen, das ist das einzige Problem, das ich mit Ölbädern habe.
  • Le Petit Marseillais Shampoo d Amande: Hier gilt das gleiche wie bei dem Handwaschgel. Ich liebe es einfach. Nicht nur der Geruch ist klasse, die Haare fühlen sich weich und fluffig an, ohne schnell nachzufetten. Ein Grund, einen alten VW Bus zu kaufen, und in Frankreich Vorräte aufzustocken. Ich arbeite dran ;)
  • Rituals Ginkgo´s Secret Handcreme: War eine Goodie aus einer Frauenzeitschrift und hätte ich mir ansonsten aufgrund des Preises nie einfach so im Laden gekauft. Sie hat mich aber sehr überzeugt, weil sie schnell einzieht, nicht fettet, die Haut aber trotzdem glatt und geschmeidig macht. Auch geruchlich ist sie für mich ein Volltreffer. Wenn meine Vorräte an Handcreme sich reduziert haben, auf jeden Fall ein Nachkaufkanditat, der das Geld wert ist (ca 10 Euro).
Und ab in die Tonne! Ich wünsche euch eine ruhige Woche mit hoffentlich noch ein paar sonnigen Tagen. Eure Andrea!


PS: Alles selbst gekauft, Post enthält keine PR-Sample