Dienstag, 26. Januar 2016

essie Sugar Daddy: My nails but better

Hallo,
meine Liebe zu Nagellacken hält sich sehr in Grenzen und meine Sammlung beschränkt sich auf einige wenige Lacke. Die sind zusätzlich auch wenig spektakulär und bis auf vereinzelte Ausreißer auch eher dezent natürlich.

Eine von meinen dezenten Farben ist Sugar Daddy von essie (7,95 Euro für 13,5 ml bei dm).
 
Sugar Daddy von essie

Im Fläschchen sieht er milchig rosa aus, auf den Nägeln kommt er mit einer Schicht sehr transparent raus und passt zu allem. Nimmt man eine zweite Schicht, was ich nicht mache, kommt das Rosa etwas mehr raus, aber immer noch sehr nude und semitransparent.

Wenn man das Tragebild unten sieht denkt man, es wäre maximal Klarlack auf den Nägeln, aber das ist genau der Effekt, den ich mag:

 My nails but better

Die Nägel wirken perfektioniert und gesund, auch Unebenheiten fallen weniger auf, es ist für mich wie eine BB-Cream für die Nägel.
Der Auftrag mit dem breiten Pinsel geht einfach und schnell, er wird nicht streifig und die Trockenzeit ist sehr schnell. Ich benutze nicht mal einen Top-Coat darüber, trotzdem bin ich an Tag 4 ohne irgendwelche "Macken".

Eine Schicht essie Sugar Daddy

Die Farbe ist ein perfekter Allrounder für den Alltag, sowohl für die Finger- als auch Fußnägel.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, eure Andrea!

Mittwoch, 20. Januar 2016

Too Faced Semi-Sweet Chocolate Bar

Hallo,

wenn Freunde von mir ins Ausland reisen habe ich die völlig liebenswerte Macke vorher das Internet zu durchforsten. Nach Sehenswürdigkeiten, Restauranttipps und dem Wetter? Wäre auch eine Möglichkeit. Aber nein, ich recherchiere, was ich mir aus dem entsprechenden Land mitbringen lassen könnte. Vieles kann man ja eigentlich übers Internet kaufen, aber ich finde es so viel spannender, und man verbindet dann direkt seine Freunde mit dem jeweiligen Gegenstand.

Kürzlich war es wieder soweit und meine Freundin Daniela alias Mescalera, ihr wisst schon, die, die den Blog damals mit mir gründete und dann mit fadenscheinigen Ausreden an Tag 2 schon keine Lust mehr hatte, gewann tatsächlich eine Reise nach New York City.

Relativ schnell sprang mir bei meiner Recherche die Too Faced Semi-Sweet Chocolate Bar Palette ins Auge: Paletten sind ja sowieso mein Faible, und diese hat eine gute Auswahl an satten Brauntönen und eine Mischung unterschiedlicher Finishes. Die Verpackung sieht aus wie eine Tafel Schoki und die Lidschatten riechen auch noch wie Kakao, wer soll da widerstehen können?

Too Faced Semi-Sweet Chocolate Bar

Der Inhalt:
Insgesamt hat man 16 Farben in der Palette und die Farbbezeichnungen "Peanut Butter", "Nougat" oder auch "Mousse" lassen schon erahnen, dass es sich hauptsächlich um Brauntöne handelt. Ich bin mit meiner UD Naked zufrieden, aber diese hier bietet doch eine Vielfalt mehr an Variationsmöglichkeiten für den alltäglichen Gebrauch, ist insgesamt auch matter und meiner Meinung nach von den Farben wärmer.

14 der Farben sind mit 0,95 g vertreten, die Blendefarbe "Coconut Creme" und die Highlighterfarbe "Butter Pecan"  sogar mit 2,2 g.

Satte Farben in der Chocolate Bar, incl. Spiegel

Besonders ins Auge gesprungen sind mir von Anfang an 3 Farben:
  • Peanut Butter: ein mattes, warmes Orangebraun
  • Bon Bon: ein schimmerndes Kupfer
  • Blueberry Swirl: ein schimmerndes, leicht glitzerndes Blau
7 Farben sind matt, 5 fallen genau in mein Braun-Beuteschema.
3 Farben haben Glitzer, wobei hier besonders "Pink Sugar" raussticht, ein wirklicher Partyglitzer, der aber bei mir nicht an Ort und Stelle bleibt und mit dem ich nichts anfangen kann. Im Pfännchen sieht er noch rosa aus, auf der Haut sieht man dann fast nur den Glitzer (oberstes Swatchfoto, 4 Farbe von rechts). 
6 Farben haben ein sehr schönes schimmriges Finish, das selbst mich als Matt-Liebhaber anspricht.

Swatches Semi-Sweet Chocolate Bar

Swatches Semi-Sweet Chocolate Bar

Meine Meinung:
Die Palette ist kein Schnäppchen, bei Sephora erhält man sie für ca 49 Dollar. Ich hatte das Glück, sie von der lieben Daniela zum Geburtstag zu bekommen, ein fettes Dankeschön!!

Die Farben sind nicht einzigartig, aber die Aufmachung (Palette selber, Namen der Farben, passender Geruch) und der Mix der Farben überzeugt mich. Mit der Textur komme ich sehr gut zurecht, manche Farben sind sehr pudrig, aber das stört mich nicht. Für mich eine perfekte Alltagspalette mit dem gewissen Extra. Für Liebhaber und Schminkanfänger eine sehr schöne Investition.

Ich wünsche euch eine schöne Winterrestwoche, eure Andrea!


Montag, 4. Januar 2016

NIVEA Eau de Toilette: Riechen wie frisch eingecremt

Hallo,

ich wünsche euch allen ein glückliches, spannendes und vor allem gesundes Jahr 2016!

Ich bin gespannt, ob dieses Jahr gefühlt genauso schnell vergehen wird wie das letzte, und wir dieses Jahr an Silvester vielleicht alle etwas wehmütiger und zufriedener auf die letzten 12 Monate zurück blicken werden.
Mal sehen, wo uns die Reise des Jahres 2016 hinführen wird, ich wünsche uns allen auf jeden Fall nur das Allerbeste!


Natürlich geht es in meinem ersten Post des Jahres um eine Kleinigkeit, die mich glücklich macht, und die ich zu Weihnachten bekommen hab:
Der unvergleichbare Duft der Creme aus der blauen Nivea-Dose, endlich für mich eingefangen in einem Flacon. Wenn man riechen möchte wie frisch eingecremt, dann ist das Nivea EdT genau der richtige Duft. Er kommt in einer sehr puristisch weißen Dose, und auch der Flacon selbst ist komplett weiß, lediglich der Sprühkopf ist Niveablau.

Nivea EdT
Nivea beschreibt den Duft so:
  • Lebendige Zitrusnoten und der kostbare Lavendel verleihen dem Duft die unverkennbare Frische, die Sie schon von der NIVEA Creme kennen
  • Wertvolle Rosenessenzen und frühlingshafte Blütenakkorde verleihen dem Duft Klasse
  • Umhüllende Holz- und Moschusnoten vermitteln das Gefühl von Pflege und der Geborgenheit wie bei der NIVEA Creme
Wenn Zitrusnoten in einer Duftbeschreibung als erstes genannt werden, bin ich eigentlich sofort raus, und auch Holz- und Moschusnoten sprechen mich eigentlich nicht an. Aufrund der Duftbeschreibung hätte ich das EdT von Nivea also auf keinen Fall gekauft. Aber ich denke es weiß eigentlich jeder, wie Nivea Creme riecht, und genau so riecht dieses EdT. Und ich denke auch, dass eigentlich jeder komischerweise positive Erinnerungen mit diesem Duft verknüft und das Duftgedächtinis uns Worte zuruft wie Geborgenheit, Reinheit und Ehrlichkeit.
Er ist und bleibt einzigartig, zumindest für mich, und ich hab in den letzten Jahren ganz oft "Parfüm das riecht wie Körpercreme" in die Suchmaschine eingegeben und den ein oder anderen (Fehl)Kauf getätigt.

Der Kauf stellt sich leider etwas schwierig dar, da man den Duft nicht in der Drogerie oder Parfümerie kaufen kann, sondern nur im Niveahaus oder im Nivea-Onlinestore. Dort kann man leider nicht per Rechnung kaufen, weshalb ich dort auch nicht bestellen wollte und will. Umso besser für mich, dass ich es als Geschenk von der lieben Daniela bekommen habe, Daaaanke!!

30 ml Nivea EdT bekommt man für 24 Euro, es kommen dann im Onlineshop noch Versandkosten von 3,95 Euro dazu. Ein kleiner Nachteil ist, dass der Duft nicht richtig lange an mir haftet, trotzallem freue ich mich darauf, ihn 2016 auszuführen.

Liebe Grüße, eure Andrea!


PS: Vielen Dank an meine Nichte Carini, die mir Weihnachten mit ihrer Canon das Foto gemacht hat!