Dienstag, 22. Dezember 2015

Beauty Favoriten 2015

Hallo,

wenn ich meinen Badezimmerschrank öffne frage ich mich manchmal, wie die Zwischenböden es schaffen intakt zu bleiben, und nicht unter den Kilos an Pflege- und Beautyprodukten zusammenzubrechen.

Es tummeln sich diverse Cremes und Seren, BB- und CC-Creams, Puder, Quasten und Lippenpflegestifte. Aber letzendlich, wenn ich das Jahr Revue passieren lassen, gab es glasklare Lieblinge, zu denen ich mich meistens durchgewühlt habe, die für mich sehr gut funktionieren und auf die ich, nach eventuellen kurzen Phasen des Fremdgehens, auch wieder zurückgekommen bin. Heute also einer der Posts, die ich selber immer sehr gerne bei anderen lese, denn ich finde, wenn man einem Produkt dieses "Zertifikat" verleiht, will das schon was heißen.

Kosmetische Jahresfavoriten

Meine Beauty Jahreslieblinge im Jahr 2015

  • Bioderma Crealine H2O: Ich hab dieses Jahr noch 2 andere Reinigungsprodukte benutzt und auch gut gefunden (das Mizellenwasser von La mer und den Liz Earle Hot Cloth Cleanser). Bioderma ist aber definitiv mein meist benutztes Reinigungsprodukt, und ich habe aus meinem Frankreich Haul noch zwei 500 ml Flaschen als Reserve im Schrank. Es reinigt bei mir so zuverlässig, dass ich nichts anderes brauche, außer bei wasserfester Wimperntusche. Bioderma bildet bei mir ein Dreamteam mit den Demake Up Maxi Wattepads.
  • Max Factor Kohl Kajal in Glaze: Wenn ich mich auf ein Augen-Make-Up Produkt beschränken müsste, wäre es dieser hautfarbene/beige Kajal. Ich habe meist gerötete Augen, und mit diesem Stift auf der unteren Wasserlinie sehe ich einigermaßen wach. Er hält bei mir gut durch und ist auch nach einem Arbeitstag noch zu sehen. Außerdem kriegt man ihn leicht in jeder Drogerie.
  • Dr. Rimpler AHA Peeling*: Als ich dieses Peeling als Probe bekommen habe war ich zunächst sehr misstrauisch und habe gedacht, dass ich es bestimmt nicht vertrage. Weit gefehlt, seitdem gehören mechanische Peelings im Gesicht bei mir zur Geschichte, und meine Haut sieht nach der Benutzung dieses Rimpler Peelings (ich versuche es 1 x pro Woche immer am Wochenende zu machen) sehr strahlend und glatt aus. Details zu meiner Anwendung könnt ihr hier lesen (Dr. Rimpler Peeling und Anwendung).
  • La mer Med Meersalzcreme: Was soll ich hierzu noch groß sagen, sie ist für meine Haut die beste Creme, die ich bisher hatte. Auch wenn sie zuerst sehr fettig wirkt, saugt meine Haut sie auf und gegen meine Rötungen hilft sie sehr gut (meine Produkte gegen Rötungen findet ihr hier). Tagsüber wird sie nicht für jeden Hauttyp geeignet sein, aber Menschen mit empfindlicher oder auch schuppiger Haut werden auf jeden Fall von ihr profitieren.
  • Nars "At first sight" Eye & Cheek Palette: Sie ist einfach so praktisch und hat alles, was ich brauche. Einen hellen, leicht glänzenden Lidschatten und einen matten Mittelbraunen, ein Bronzing Powder und ein dezentes, frisches Blush (es gibt auch noch 2 andere Lidschtten, aber die brauch ich im Normalfall gar nicht). D.h. alles, was an Farbe ins Gesicht kommt, befindet sich in dieser einen Palette, daher ist sie auch die perfekte Reisepalette für mich. Die einzelnen Farben und ein leichtes Make-Up seht ihr hier.
  • Clinique superdefense CC-Cream in light medium: Diese farbkorrigierende CC-Cream kann ich einfach wie eine Tagescreme mit den Fingern auftragen und einen SPF von 30 besitzt sie auch noch obendrauf. Sie deckt meine Rötungen gut ab und glänzt auch nicht megaspeckig, wie es manch andere BB-Cream bei mir macht. Für den Alltag reicht sie mir sehr gut aus und da ziehe ich sie auch jedem Make-Up vor.
  • Lancaster Infinite Bronze Water resistant Eye Pencil in soft black: Ich weiß nicht, seit wie vielen Jahren ich diesen Stift täglich benutze, aber er hält, und hält, und hält. Ich hab ihn mal bei TK Maxx geschossen und es ist große Liebe, weil er wirklich sehr gut hält und nicht zu hart aussieht. Außerdem ist er zum Rausdrehen, was ich superpraktisch finde. Leider ist er nicht mehr erhältlich und ich hab mich vorsorglich auf die Suche nach einem Nachfolger begeben. Der einzige Kajal, der bisher mithalten konnte, ist der von Dior.
  • Yves Rocher mildes Deo 0% Aluminiumsalze, 0 % Alkohol, 0 % Parabene: Deos ohne Aluminiumsalze, ein großes, frustrierendes Thema. Die von Yves Rocher mag ich sehr gerne. Sie bieten wie all die anderen die ich getestet habe leider keinen absolut zuverlässigen Schutz, können an normalen Tagen aber gut durchhalten, und es gibt sehr angenehme Geruchsrichtungen. All diejenigen, die aber sofort ein trockenes Gefühl unter den Achseln haben wollen, sind mit diesem Produkt nicht gut beraten, denn es braucht einen Moment, um einzuziehen. Dieses hier ist examplarisch Lotosblüte aus Laos, noch mehr mag ich das Mandeldeo (auch die 0% Variante, nicht das Antitranspirant), das ich aber schon aufgebraucht habe. Ich hatte alles in diesem Haul gekauft. Wenn ich mir absolut sicher sein will, greife ich im Notfall auf Aluminiumdeo zurück, aber das ist wirklich selten, Wenn, dann ist es das Golden Cashmere Deo von dusch das.
  • essence Happy Girls are pretty (LE) sheer lipbalm: Dieses Produkt ist jetzt kein absoluter Klassiker, den ich mein Leben lang benutzen werde, aber unter den Lippenprodukten ist er gerade in den letzten Wochen herausgestochen und er soll zeigen, dass man auch für wenig Geld gute Produkte finden kann. Er gibt einen kleinen Hauch Farbe ab und macht geschmeidige Lippen. Große Zufriedenheit für unter 2 Euro. Er läuft für mich als Dupe zu meinem YSL Rouge Volupte Shine in der Farbe 8, nur dass die Verpackung natürlich nicht ansatzweise so hübsch ist, aber Farbe und Tragegefühl sind sich sehr ähnlich.
2 weitere Kandidaten fallen mir jetzt im Nachinein noch ein, die eigentlich auch unbedingt genannt werden müssen: Das Manhattan Clearface Puder ist bisher unter all meinen gestesteten Pudern das, was meine Stirn am besten und längsten mattiert. Auch wenn ich keine Pickel habe, sondern eher schon Seniorenhaut, wurde es eigentlich täglich mit meinem Real Techniques Blush Brush benutzt, den ich auch nicht mehr missen möchte.
Gab es bei euch ein spezielles Produkt, das euch im Jahr 2015 stetig begleitet hat, oder habt ihr euch durchs Sortiment getestet? Es würde mich freuen in den Kommentaren zu hören,wenn es bei euch ein Platz 1 Produkt gab.

Liebe Grüße, eure Andrea. 

* Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Bloggerwichteln mit Yves Rocher

Wichtelgeschenke,

ich liebe sie, und das Prinzip, das dahintersteckt. Diesen tollen vorweihnachtlichen Brauch hat Yves Rocher dieses Jahr wieder aufgegriffen und eine große Wichtelaktion gestartet, zu der man sich anmelden konnte. Meine Überraschung und Freude war riesengroß, als gestern nach der Arbeit am letzten Tag der Aktion ein tolles Päckchen mit lauter schönen Dingen auf mich wartete.

Während man beim normalen Wichteln meist nicht erfährt wer einen bewichtelt hat, konnte man es bei Yves Rocher nachgucken, und darum hab ich jetzt die Möglichkeit mich bei Carmen von OktoberWind zu bedanken. Der Blog beschäftigt sich mit Kosmetik, Plus-Size-Mode, und zukünftig auch mit allen Themen rund ums Baby (herzlichen Glückwunsch nochmal!!), ein Blick lohnt sich also auf alle Fälle.

Das Päckchen hat mich emotional berührt. Wahrscheinlich spielen dafür mehrere Faktoren eine Rolle, die Vorweihnachtszeit generell wahrscheinlich, aber auch die Überlegung, dass jemand der mich einmal kurz gesehen hat sich Gedanken gemacht hat, was mir gefallen könnte, und dann auch noch wirklich "ins Schwarze getroffen hat". Das hat ein starkes Gefühl von Dankbarkeit in mir ausgelöst, ein Gefühl, das ich viel zu selten verspüre und das, obwohl ich täglich viele gute Gründe dafür hätte. Vielen Dank Carmen! Und mal wieder kann ich nur auf das Zitat von Charles Dickens in meiner Sidebar verweisen: "Ich fühle, dass Kleinigkeiten die Summe des Lebens ausmachen."

Stellvetretend habe ich aus dem tollen Päckchen einen Gegenstand ausgesucht, den ich euch zeigen möchte (und dass ich euch nicht sofort die tolle nach Marzipan riechende Winterserie zeige grenzt jetzt an ein Wunder), und zwar handelt es sich um den Yves Rocher Lippenstift in La Gacilly.

Yves Rocher Lippenstift
Wer meinen Blog länger liest wird jetzt erstaunt sein, dass ich ausgerechnet einen Lippenstift zeige, und ja, genau das ist das Verrückte. Ich benutze eigentlich nie Lippenstifte und kaufe mir auch ganz selten welche, aber dieser passt perfekt zu mir:
  • die 3,5 Gramm sind in einer niedlichen, kleinen Verpackung und das Design der Hülle hat mich sofort angesprochen
  • die Farbe ist absolut unkompliziert, man kann eine Schicht auftragen, die dann leicht glossy und wie my-lips-but-better aussieht, mit mehreren Schichten kann man sie aber auch intensivieren und erreicht einen pinken Rosenholzton
  • es fühlt sich auf den Lippen nicht wie Farbe an, eher wie Pflege
  • er ist ohne Parabene und kostet momentan im Angebot nur 3,99 Euro
Yves Rocher in La Gacilly

La Gacilly, eine Schicht, drei Schichten
Mein Päckchen kam am letzten Tag der Aktion, daher kann ich mir leider niemanden mehr aussuchen, dem ich eine Freude machen kann, aber ich hoffe, dass ich vielleicht nächstes Jahr die Chance bekomme. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle natürlich auch an das Team von Yves Rocher, die diese tolle Aktion durchgeführt haben. Ein kleiner Tipp, ich habe übrigens über den Yves Rocher Newsletter von der Aktion erfahren.



Ich wünsche euch einen entspannten 4. Advent, eure Andrea!



Montag, 14. Dezember 2015

Aufgebraucht zum Dezember 2015

Hallo,

nach mindestens 50 völlig unter-oder überbelichteten Fotos hab ich es endlich geschafft, 2 einigermaßen brauchbare Fotos zu schießen. Hat mich einiges an Nerven gekostet und ich überlege jetzt doch, ob eine Softbox wohl nervenschonender ist. Aber eigentlich bin ich gegen perfekt ausgeleuchtete und bearbeitete Fotos, zumindest bei mir, denn ich will meinen eigenen, unperfekten Alltag zeigen, und keine Hochglanzwerbung machen, dafür gibt es die Profis. Und wenn es bei mir nach der Arbeit stockfinster ist, dann ist es eben so, menno fies! Aber mal sehen.

Heute ist auf jeden Fall der letzte kosmetische Müll des Jahres dran, los gehts:

Aufgebraucht im Dezember
  • Korres Hair Mask Shea Butter & Vitamins: War ein TK Maxx Schnapper und hat mich sehr entäuscht. Der Geruch hatte was medizinisches und war leider so gar nicht konform mit meiner Geruchsphantasie von Shea, und einen wirklichen Aha-Effekt auf den Haaren hab ich auch nicht bemerkt. Kein Nachkaufprodukt für mich.
  • La mer Advanced Marine Vitalizer Nachtpflege: Die Wirkung dieser Creme ist gut, im Vergleich zu meinen anderen La mer Cremes hat diese aber einen leichten Eigengeruch. Bei der ersten Benutzung dachte ich sie wäre gekippt, weil es für mich leicht nach ranziger Butter riecht. Der Geruch gehört aber tatsächlich zu dieser Creme, denn es ist meine zweite.
  • La mer Flexible Care Gesichtswasser ohne Alkohol: Ein Gesichtswasser, das ich mir nachkaufen würde. Es beruhigt meine Haut, und sie fühlt sich optimal vorbereitet für die Pflege an. Allerdings muss ich zugeben, dass ich Gesichtswasser sehr nachlässig benutze. 
  • La mer 3 in 1 Mizellar-Reinigungswasser*: Ein sehr gutes Produkt, was leider im Vergleich zu Bioderma noch teurer ist (200 ml ca 16 Euro, Bioderma 500 ml ca 15 Euro). Es reinigt zuverlässig, ich vertrage es super, aber aufgrund des Preises liegt Bioderma eine kleine Nasenspitze vorn.
  • Loreal Lumi Magique Make-Up Rose Porcelan: Soll die Leuchtkraft der Haut intensivieren und ich mag es sehr, da es ein sehr natürliches Finish hinterlässt. Die Deckkraft ist nicht megastark, reicht aber bei mir aus, und man sieht sehr frisch aus. Ist ein Nachkaufkanditat.
  • Maybelline Der Löscher Auge in 01 Light: Auch dieses Concealer sieht auf der Haut wirklich gut aus. Die Verpackung mochte ich nicht so, trotzdem ein möglicher Nachkaufkanditat, aber zunächst probiere ich den Fit me aus.
Aufgenraucht im Dezember

  • Caudalie Huile Devine Body, Face, Hair: Dieses Öl ist so gehypt worden, dass ich wirklich sehr große Erwartungen hatte. Das war wahrscheinlich das Problem, denn ich wurde enttäuscht. Die Verpackung ist sehr hochwertig aus Glas mit einem Holzdeckel, der Geruch ist auch angenehm warm, aber ich fand die Anwendung schwierig. Ich hatte den Eindruck, dass es sich schwer verteilen lässt. Der Geruch hat auf der Haut lange gehalten, für mich trotzdem kein Nachkaufprodukt. Ich würde dann eher eine Creme mit Ölanteil ausprobieren.
  • Dufti by Gies Duftkerze wild lilac Flieder von Rossmann: Diese Kerze im Glas ist zu 100 % aus Stearin. Der Geruch hat mich wirklich überzeugt, dezent, frisch und authentisch nach Flieder. Leider scheint es ein Seasonprodukt zu sein, denn als ich sie nachkaufen wollte, hab ich sie in meinem Rossmann nicht mehr gefunden.
  • Rituals Yin Organic White Lotus & Yi Yi Ren calming bed and body mist: Dieser Geruch ist ein Traum, wirklich. Er riecht leicht nach Babypuder, aber mit einem Hauch Frische Wäsche, ganz schwer zu beschreiben. Leider riecht es nicht lange, ist aber trotzdem ein absolutes Nachkaufprodukt für mich.
  • Nestle Choclait Chips Creamy Caramel: Ich sag nur soviel, Mr. Sunshine musste sämtliche Reste dieses LE Produktes im Supermarkt für mich aufkaufen, leider waren es nicht mehr so viele, und es sind schon alle aufgebraucht. I love.

So, und ab in die Tonne! Ich hoffe, es war was interessantes für euch dabei. 
Liebe Grüße, eure Andrea! 



* Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos als Sample zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Quick-Tipp: Pinselreiniger unter 3 Euro

Hallo,

ich bin ein großer Fan des MAC Pinselreinigers. Der reinigt bei mir schnell und zuverlässig, die Pinsel sind quasi sofort wieder einsatzbereit, und ergiebig finde ich ihn auch. Nichts desto trotz guckt man sich ja trotzdem gerne im Drogeriebereich um und versucht, günstigere Alternativen zu finden.

Ich hab einen kleinen Zufalls-Glücktreffer gelandet. Ich muss zugeben, er hat schon etwas länger auf seinen Einsatz gewartet, und ich hatte auch nicht viel von ihm erwartet, aber ich hab mich eines Besseren belehren lassen.

Pinselreiniger von Kruidvat
Die Fakten:
  • gekauft in der Niederländischen Drogerie Kruidvat (die Fahrtkosten habt ihr Ratzifatzi wieder reingeholt, lach)
  • nennt sich "Make-Up Kwastenreiniger von Kruidvat Professional"
  • kostet 2,99 Euro für 200 ml
  • Anwendung: Man gibt etwas des lilanen Reinigers auf ein trockenes Tuch oder Wattepad, streicht den Pinsel darin hin und her, lässt den Pinsel trocknen und fertig. Ein Auswaschen ist nicht nötig.
Er reinigt wirklich zuverlässig und die Pinsel werden sehr flauschig. Die Trockenzeit ist nicht ganz so schnell wie bei MAC, geht aber auch recht zügig.
Einziger Nachteil: Er ist parfümiert (steht an dritter Stelle), und das riecht man sehr deutlich. Er riecht aber sehr gut, passenderweise wie Waschmittel, ich weiss aber nicht, ob das für die Haut so gut ist, insbesondere bei empfindlicher Augenpartie. Ich habe ja empfindliche Haut, konnte aber noch keine Probleme bei mir persönlich feststellen.

Kwastenreiniger
Generell bin ich für den kleinen Preis sehr zufrieden, wer also sowieso vor hat, einen Shopping-Tripp bei unseren Nachbarn einzulegen, kann ihn sich mal anschauen.

Liebe Grüße, eure Andrea!