Freitag, 27. November 2015

Benefit: Real Cheeky Party

Hallo,

ich rede mir ein, in den letzten Wochen sehr zurückhaltend kosmetisch eingekauft zu haben, weil ich einfach genug, eigentlich sogar mehr als genug, besitze. Jetzt gab es aber seit langem mal wieder einen Impulskauf, weil das "Haben-Will-Weil-Limitiert-Gefühl" mich überrannt hat. Die Douglas Bestellung war daher innerhalb weniger Minuten (und einem kurzen Ausflug zu Frau Shopping) abgeschlossen und zwei Tage später bei mir.

Party on sweet cheeks, es geht um die limitierte Real Cheeky Party Palette von Benefit.
Das Kaufargument, mit dem ich mich vor mir selber rechtfertigt hab, war der schon länger bestehende Wunsch nach dem Blush Rockateur, das in diesem Set unter anderem auch vertreten ist.

Benefit Real Cheeky Party

Die optische Aufmachung ist ehrlich gesagt nicht so mein Geschmack, die Metallpalette ist trashig bunt, leider nicht weihnachtlich, und hätte gerne auch etwas schlanker sein können. Ein Spiegel hätte mir auch gut gefallen.

Inhalt Benefit Holiday Set
Der Inhalt kann sich aber sehen lassen, denn man hat eine schöne Auswahl von 8 Benefit Produkten:
  • dandelion (4 g)
  • Rockateur (5 g)
  • sugarbomb (6 g)
  • Hoola (5 g)
  • Coralista (5 g)
  • Watt´s Up! (1,5 g)
  • they´re Real Push-Up Liner (0,36 g)
  • they´re Real Mascara (3 g)
(Monetäres) Fazit: Damit ist Rockateur in der Fullsize in diesem Set enthalten. Rockateur kostet sonst bei Douglas 34,99 Euro, ich habe mit Rabatten für das Set 40,00 Euro bezahlt. Für die 5 Euro Differenz hab ich dafür eine Menge Sachen zum Ausprobieren dabei, und auch die Medium Sizes reichen mir völlig aus und werden wahrscheinlich niemals komplett aufgebraucht.
3 Blushes, 1 Bronzer

Blush, Highlighter, Eyeliner, Mascara

Im Netz sind die Bewertungen zur Pigmentierung übrigens gespalten. Es gibt einige die meinen, dass die Pigmentierung nicht denen der Einzelprodukte entspricht. Ich als Laie bin auf den ersten Blick aber voll zufrieden. Auf swatches muss ich heute leider verzichten, die Lichtverhältnisse sind für meine Kamera zu schlecht und würden stark verfälschen, es gibt aber ausreichend Fotos im Netz.

Ich habe dieses Holiday Set heute auf  Douglas nicht mehr gesehen, ich gehe also davon aus, dass es recht schnell ausverkauft war.

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende, eure Andrea!



Mittwoch, 18. November 2015

Neuigkeiten bei La mer MED: Nur nicht rot werden

Hallo,

manchmal fühlt Beautybloggen sich angesichts des aktuellen Tagesgeschehens einfach oberflächlich an, andererseits seht ihr ja rechts auf meinen Blog einen Spruch von Charles Dickens, den ich wirklich glaube.
Es sind die Kleinigkeiten im Leben, wie z.B. die Sonnenstrahlen auf dem Gesicht an windigen Herbsttagen, das Lächeln eines fremden Menschen wenn er meinen kleinen Hund sieht oder eben auch materielle Dinge wie eine tolle Gesichtscreme oder ein gut riechendes Parfüm, die einen den Tag ewas positiver sehen lassen.

Mich freut es immer besonders, wenn ich Hautprodukte finde, die meiner empfindlichen und geröteten Haut gut tun, und da gibt es spannende Neuigkeiten von meiner geliebten La mer MED-Reihe, die ich bei meiner kompetenten Kosmetikerin lieben gelernt habe.
Die Reihe vertrage ich generell besonders gut, weil komplett auf Silikone, Parabene, PEG´s, Paraffin und Parfüm verzichtet wird, und genau bei diesen Inhaltstoffen wird meine Haut auch sonst zickig. Dagegen setzt La mer auf Meeresschlickextrakt, Algenextrakt und Meersalz, und meine Haut dankt es mir meist mit weniger Rötungen.

Die Med Pflegeserie wurde jetzt ergänzt um Produkte die klingen, als wenn sie wie für mich persönlich gemacht worden wären: SOS Repair Creme, SOS Akut Spray und Redness Reduction Cream. Das Spray und die RR-Cream habe ich bereits ausprobiert und zeige ich euch jetzt:

La mer MED RR Cream links, SOS Spray rechts

La mer Med RR Cream Redness Reduction (30 ml ca 24,00 Euro):

Diese feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit LSF 30 beruhigt gereizte Haut mit ihrem Marine Care Complex, macht sie widerstandsfähiger gegen neue Entzündungen und hilft, Rötungen zu minimieren und die Gefäßwände zu stärken. Eventuell bestehender Juckreiz wird gelindert. Zusätzlich besteht diese eigentlich weiße Creme aus mikroverkapselten Pigmenten, die sich bei Hautkontakt in ein Hautton anpassendes Make-Up verwandeln. "Genau für dich gemacht" sagte meine Kosmetikerin, trug es mir auf und gab mir direkt was zum Testen mit nach Hause.


La mer MED RR Cream, anpassende Pigmente

Ich hab das Produkt jetzt eine Woche täglich benutzt und finde es gut. Die Creme lässt sich angenehm verteilen, lediglich bei Fältchen oder auf Häarchen sollte man mit angewärmten Händen nochmal "nachdrücken". Sie fühlt sich nicht pastig auf der Haut an und macht den Teint sofort ebenmäßiger. Für mich ist diese RR Cream Redness Reduction die perfekte Creme für den Sommer/Urlaub, da man Feuchtigkeit, LSF 30 und leichte Deckkraft mit nur einem Produkt bekommt, und dies auch noch in sehr verträglicher Form. Ein stark deckendes Make-Up ersetzt die Creme allerdings nicht, Rötungen werden zwar gemildert, aber nicht komplett weggezaubert. An sehr kalten Wintertagen würde ich auch noch eine zusätzliche Creme unter die RR Cream geben, um mehr Feuchtigkeit zu bekommen.



La mer MED SOS Akut Spray (50 ml ca 24,00 Euro):

Bei diesem Produkt war mir zunächst nicht ganz klar, wofür es genau ist, denn auf der Packung steht "Akute Wundpflege für gereizte und irritierte Haut". Ein Blick auf die Packungsbeilage zeigte mir aber, dass es recht universell einsetzbar ist:
  • zur Förderung der Wundheilung, aber nicht bei offenen, frischen Wunden
  • bei allergischen Hautreaktionen
  • bei Schürfwunden
  • bei Juckreiz, Rötungen, Brennen
  • nach dem Sonnenbad
  • bei perioraler Dermatitis
  • zur Narbenpflege
Neben dem schon oben genannten  Marine Care Complex beruhigt SymCalmin zusätzlich die Haut, Asiaticoside regen die Restrukturierung der Haut an und Panthenol fördert die Zellneubildung. Auch dieses Produkt habe ich jetzt ca eine Woche in Benutzung (bitte bedenken, dass ich noch keine monatelange Testphase hinter mir habe) und ich bin ... ziemlich angetan. Ich habe besonders auf meiner linken Wange großflächige rote, leicht juckende Stellen, und ich glaube tatsächlich, dass ich schon nach den ersten Malen Benutzung eine Besserung feststellen konnte. Das Spay ist milchig, der Sprühnebel nicht ganz fein, also muss man bei einer Anwendung im Gesicht etwas aufpassen, denn es darf nicht in die Augen. Aufsprühen und einziehen lassen (dauerd ca 2 Minuten) ist laut Packung der empfohlende Anwendungsweg, ich drücke es leicht in meine roten Stellen ein.

La mer MED SOS Spray Akut

Auch sehr passend für gerötete Haut ist aus der MED-Reihe die SOS Repair Cream und Couperose Creme- und Konzentrat. Meine Weihnachtswunschliste wächst und wächst...

Ich wünsch euch einen guten Rutsch ins Winterwetter, eure Andrea! 




Beide Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank!


Sonntag, 8. November 2015

Dänisches Design: Bodum

Hallo,

ist ja klar, daß ich Bodum mag. Wieso? Ist Dänisch!

Das Unternehmen wurde 1944 in Kopenhagen gegründet und ist seitdem in Familienbesitz. Die Produkte stehen für industrielles Design, Funktionalität, Qualität und erschwinglichen Preis.

Mir ist die Marke seit der Teekanne "Assam" ein Begriff, die 1991 entwickelt wurde. Die Kanne kennt ihr bestimmt auch, das ist die, wo man den losen Tee in einem großen, kanneninternen Filter aufbrüht, und den Brühvorgang dann durch Runterdrücken eines Kolben beenden kann. Diese Kanne hat mir die Benutzung von losem Grüntee enorm erleichtert.

Nach Kanne Nummer 2 und 3 (alle in unterschiedlichen Größen) folgten dann doppelwandige Tassen, in denen der Tee wirklich sehr lange sehr heiß bleibt und bei denen man die Farben der Griffbänder (so nenn ich sie jetzt mal, aber ihr seht auf den Fotos auch was ich meine) wechseln kann.
Auch Mr. Sunshine ist ein bisschen Bodum-Infiziert, denn er mag die Kaffee-Stempelkanne "Chambord" sehr gerne, und zieht diese sogar unserem Vollautomaten vor. Sowohl geschmacklich, als auch was die Einfachheit der Reinigung angeht.

Ostseeblick mit Bodum
Bodum Glas Pavina

Als ich vor ein paar Wochen im Urlaub war, natürlich in Dänemark, war ich sehr begeistert, denn der Ferienhausbesitzer ist scheinbar ein ebenso großer Bodum-Fan wie ich. Neben dem üblichen Kaffee- und Teezubehör gab es auch viele sehr hübsch anzusehende Elektrogeräte wie Wasserkocher, Saftpresse, Toaster oder auch Mixer von Bodum. Alles eigentlich recht schlicht, aber eben mit dem gewissen Etwas.


Schublade voller Bodum
Ich überlege gerade, wen ich Weihnachten vielleicht mit etwas coolem dänischen Bodumdesign beglücken kann. Denn langsam wird es Zeit für die Weihnachtsvorbereitungen.Vielleicht wandert aber auch was auf meine eigene Wunschliste :) Um meine Dänemarkwartezeit quasi zu erleichtern...

Einen schönen Restsonntag wünsche ich euch, eure Andrea!