Freitag, 23. Oktober 2015

Aufgebraucht zum Oktober 2015

Hallo,
meine gesammelten Mülltütchen warten dringend auf Entsorgung, daher ist heute unbedingt ein Aufgebraucht-Post fällig. Ich bilde mir ein/ rede mir ein, in letzter Zeit sehr zurückhaltend eingekauft zu haben, zumindest was Kosmetik angeht. Meine Schränke sind einfach zu voll und ich habe bei einigen Dingen echt Sorge, dass sie langsam zu alt werden könnten. Daher ist "first in, first out" momentan mein leider langweiliges, aber sehr vernünftiges Motto.

Los gehts, mit den aufgebrauchten Produkten und meiner Kurzmeinung dazu:

Kategorie Gesicht & Dekoratives
Aufgebrauchtes vom Oktober 2015
    • Balea Anschmiegsame Reinigungstücher Grapefruit: Sind schon nachgekauft, vertrag ich gut, machen was sie sollen, günstiger Preis, was will man mehr.
    • Cosmence Cell Booster Anti-Dark-Circles Tinted Care: Ich gebe zu, schon damals, also vor ca 10 Jahren, war es so, dass man mich mit Gratisbeigaben in Form von Kosmetiktäschchen und Proben locken konnte. Dieser Concealer wanderte also vor langer, langer Zeit in meine virtuelle Einkaufstasche bei Le Createure de Beaute oder wie das hieß, und muss jetzt entsorgt werden. 
    • Cosmence Red Control Touch: War mein erstes grünes Abdeckprodukt und auch hier gilt, die Zeit ist jetzt einfach reif, und benutzt habe ich es auch nie.
    • Bioderma Crealine H2O: Wer meinen French Pharmacy Haul gelesen hat (guckst du hier) weiss, dass mein Vorrat aufgestockt wurde. Ein hervorragendes Produkt, besonders auch für empfindliche Haut.
    • Sensai Cellular Performance Cream: Ein kleines Luxuspröbchen in einem süßen Glastiegel. Leider habe ich diese Creme nicht vertragen, ich glaube, sie ist recht stark parfümiert.
    • essence (Tribal Summer) Oil Control Paper: Ich mag solche Blotting Paper total, eigentlich völlig egal von welcher Marke. Die von essence aus dem Standardsortiment habe ich bereits nachgekauft
    • Loreal Perfekt Match Puder: Das fand ich wirklich gut, weil es natürlich ist, aber trotzdem passabel mattiert. Würde ich nachkaufen, aber ich möchte gerne mal ein anderes ausprobieren.
    • alverde All in One Mascara in Waldboden (braun, aus einer LE): Die Farbe war wirklich schön, aber mit dem starken Geruch bin ich nur schwer klargekommen, und hab sie dann irgendwann nicht mehr benutzt.
    • Maybelline Falsche Wimpern Volume Express Mascara: Die wird ja von wirklich vielen geliebt, von mir nicht. Das Ergebnis war mir viel zu künstlich, meine Wimpern sind verklebt, und ich hatte oft Patzer am Lid, weil ich mit der Büste nicht klar kam. Kein Nachkaufpodukt.
    • Benefit They´re Real: Die beste Mascara für meine Bedürfnisse, die ich bisher hatte. Das Gummibürstchen trennt die Wimpern hervorragend. Leider ist sie mir für eine Mascara zu teuer (ca 17 Euro), daher wird sie erstmal nicht nachgekauft und ich suche weiter ein günstiges Dupe.
    • essence superfine eyeliner pen: Soll einen präzisen und ultrafeinen Lidstrich hinkriegen. Bei mir gibt die feine Spitze aber keine Farbe ab. Ich muss fest aufdrücken und quasi mit der Länge des Stifts die Linie ziehen. Taugt für mich nicht, vielleicht bin ich aber auch einfach zu ungeschickt, da ich nie einen Lidstrich ziehe.
    Kategorie Körper
    Aufgebrauchtes vom Oktober 2015

    • Nivea Creme Care Cremeseife: Ich liebe diesen typischen Niveaduft, und daher auch diese Handseife. Ich hab zusätzlich das Gefühl, dass die Hände nicht ausgetrocknet werden. Schon nachgekauft. Und das Beste: Ich habe irgendwo gelesen, dass es bald ein Parfüm mit dem Niveaduft gibt. Ich bin dabei!!
    • Wellness & Beauty Conditioner mit Mandelmilch und Bambus-Extrakt: Der ansich praktische Pumpspender hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. Ich glaube, das Produkt ist auch aus dem Sortiment gegangen und war für mich wegen der Verpackung ein Aufreger.
    • Creightons Avocado & Almond Hand Wash: Ich bin ja ein riesen Mandel-Geruchfan und diese 500 ml Pulle war für Zwei-Euro-Und ein TK Maxx Schnapper. Allerdings fanden alle außer mir den Geruch widerlich, weil er so extrem stark marzipanig war :)
    • Salthouse Totes Meer Badesalz: Kaufe ich immer wieder nach, besonders gerne wenn es bei Rossmann im Angebot ist. Sorgt zwar nicht für besonderes Badevergnügen, aber ich hoffe immer, dass es der Haut irgendwie guttut, denn es soll feuchtigkeitsspendend und beruhigend wirken. Riecht nicht, schäumt nicht, gibt keine Farbe ab, aber ich mag es trotzdem.
    • Dresdner Essenz Winterbeerenbad mit Beerenduft und Mandelöl (LE): Riecht authentisch nach Beeren, überzeugt hat es mich aber nicht, da ich gerne mehr Mandel rausgerochen hätte. Ich werde erstmal eine andere Sorte ausprobieren.
    • Lóccitane Honig Handcreme: Dies ist mit Abstand die hübscheste Handcremeverpackung, die ich bisher hatte. Die Wirkung stimmt auch, der Preis allerdings mit ca 7,50 Euro nicht wirklich. Ist aber ein tolles "Luxusprodukt", zum Beispiel zum Verschenken.
    • Nivea Invisible for Black & White Anti-Transpirant: War jahrelang ein treuer und zuverlässiger Begleiter, auch wenn weiße T-Shirts sich verfärbt haben. Aufgrund der Inhaltsstoffe (Aluminium) aber ab jetzt kein Nachkaufkandidat mehr für mich.
    Off-Topic/Haushalt

    • Irgendwie kommt es mir vor, als wenn es in unseren Nachbarländern spannendere Tees geben würde, als bei uns. Aus den Niederlanden von Albert Heijn: Green & White Tea Orange Ginger. Solide lecker, die haben bei AH sowieso immer spannende Sorten wie ich finde. Aus Dänemark: Ökologisk Grön Te Gemi (Chai hot apple, Chai special, Kokosnöd & Vanilje, Pepermynte). Gemischte Packungen Tee finde ich immer sehr gut, und diese Sorten waren wohl der Knüller, besonders der Chai Hot Apple. Dänemark, ich komme ganz bald bestimmt wieder!
    • Zum Schluss meine momentane Obsession schlechthin. Ich bim eigentlich überhaupt kein Schoki-Esser, sondern eher so der Chips Typ. Aber die Sorte Choco Jelly von Milka ist der Hammer. Ich war total unvorbereitet, hatte aufgrund der Verpackung Smarties in Schokolade erwartet, und Schoki mit Fruchtgummi, bunten Kakaolinsen und Knister, ja genau, KNISTER bekommen, yeah!
    Herzlichen Glückwunsch, ihr habe es bis zum Ende geschafft! Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende, eure Andrea!

    Samstag, 17. Oktober 2015

    Herbst auf den Nägeln mit Catherine

    Hallo,
    jeden Tag wenn ich zur Arbeit fahre bewundere ich momentan das Farbenmeer auf den Bäumen und bin fasziniert, wie gekonnt die Natur sich selber ohne menschliches Dazutun in Szene setzen kann. Die Farben passen einfach alle perfekt zusammen, und die ein oder andere rotbraun glänzende Kastanie findet ihren neuen Platz als Handschmeichler in meiner Tasche.

    Passend dazu habe ich heute im dm Kundenmagazin alverde gelesen, dass laut amerikanischem Pantone-Institut Marsala DIE Trendfarbe für das Jahr 2015 ist. Ich hatte von dieser Farbe, die nach einem italienischen Weinlikör benannt wurde, noch nie gehört, aber sie sieht genau aus wie mein neuer Nagellack von Catherine. Ich bin bisher zum Glück kein Nagellacksuchti, aber die vielen positiven Äußerungen zu der Marke Catherine auf der Paderborner Blogger Lounge haben mich doch hellhörig werden lassen, und so habe ich eine Goodie Bag mit einem Nagellackset mitgenommen, denn Catherine war ein Sponsor der Lounge.

    Das Set kommt in einer sehr coolen Verpackung daher, die Fläschchen werden quasi jedes Mal wieder in eine Art Frischhaltefolie eingeschweisst und sitzen in einem schwarzen Rahmen, aber es zählt ja der Inhalt:

    Die Hauptrolle spielt der Classic Lac Fatima (526), ein erdiges, unaufdringliches aber edles Weinrot, das mich sofort an Kastanien erinnert hat. Deckkraft und Auftrag waren wirklich grandios, eine Schicht hat gereicht. Meine Freundin meinte übrigens sofort, dass dies die perfekte Fußnagelfarbe sei.
    Nummer Zwei im Team ist der Paint over Lac Paparazzi (707). Ich habe ja wie ihr wisst Glitzersperre, aber dieser Lack über Fatima aufgetragen macht aus dem perfekten Herbstlack in meinen Augen den perfekten Nagellook für Weihnachten, auch sehr edel, und überhaupt nicht billig kitschig (ja, ich habe Vorurteile gegenüber Glitzernagellack). Den letzten Glitzerlack hatte ich wohl in meiner Kindheit und ich war sehr erstaunt, dass der Lack sich trotz der Glitzerpartikel glatt auf den Nägeln anfühlt, und nicht rauh. Die Partikel sind in Hellbraun/Kupfer und verteilen sich wirklich gleichmäßig auf dem Nagel, ohne dass man sie hin und her schieben würde. Durchgetrocknet waren die Lacke bei mir nach gefühlt drei Minuten.

    Catherine Classic Lac Fatima & Paint over Lac Paparazzi

    Catherine 526 & 707

    Das Set kostet laut Internet 26 Euro für 2 x 11 ml. Für mich als Nagellack-Laie hört sich das viel an, die Qualität hat mich aber total überzeugt! Vielen Dank an Catherine, die uns auf der Paderborner Blogger Lounge mit ihrer kosten- und bedingungslosen Goodie-Bag erfreut haben.

    Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende, eure Andrea!

    Sonntag, 11. Oktober 2015

    Paderborner Product Blogger Lounge - Wenn ein Monchhichi die Herzen erobert

    Hallo,
    gestern war es wieder soweit und die von Jenny (Shadownlight) jährlich sehr gut organisierte und stetig wachsende Paderborner Product Blogger Lounge lockte mich wegen der spannenden Referenten und Themen ins Hotel Aspethera in meine alte Heimat Paderborn.

    Der Tag war prall gefüllt mit den unterschiedlichsten Themen:
    • Thorsten Ising klärte uns über die Mythen der Suchmaschinenoptimierung auf
    • Rechtsanwalt Gerling kämpfte sich mit uns durch den Themenkomplex der Versteuerung von Testprodukten und hatte wahrscheinlich nicht mit den kreativen Auslegungsansätzen des ein oder anderen Bloggers gerechnet
    • die Unternehmen Spa Ritual, Grüezi Bag und die Blattert PR stellten sich, ihre Firmenphilosophie und ihre Produkte ausführlich vor
    • Sponsoren wie La mer, Wet n Wild, Catherine, Asam, Love me green, Byodo und Cottonbagjoe (die mit ihren lustig bedruckten Taschen auch für den ein oder anderen Lacher gesorgt haben) hatten Infomaterial und Testprodukte ausgelegt, und auch die neueste Schmuckkollektion von Pippa & Jean gab es zu bestaunen

    Mein reiner Hobbyblog unterschied sich doch recht deutlich von den sehr professionell geführten Produkttester-Blogs, hinten denen enormer Zeitaufwand, viel Können, Planung und Networking stecken. Begriffe wie Keyworddichte, Redaktionsplan, Google Trends oder auch Pagespeed hab ich vielleicht (vielleicht aber auch nicht...) schon einmal gehört, aber für mich als "Feld-Wald-Wiesen-Blogger" hatte das bisher 0,0 Relevanz.

    Was mich sehr erheitert hat war die Tatsache, dass sich am Ende doch alle wieder sehr ähnlich sind, denn ein mitgebrachtes Goodie der Blattert PR entlockte allen ein nostalgisch-verliebtes "Ahhhh":

    Wer kennt ihn nicht, den Monchhichi

    Da kann man Ü-20 oder auch Ü-30 sein, professionell über geldwerten Vorteil bei zugeschickten Testprodukten sprechen, aber beim Anblick des Monchhichi wird im Gehirn irgendwas getriggert, und man fühlt sich sofort versetzt in die Kindheit, wo man sich nicht mit Gewerbeanmeldung oder Einnahmen/Überschussrechnung auseinandersetzen musste! Es sind eben doch die Kleinigkeiten im Leben, die einen glücklich machen.

    Testen, arbeiten, Spaß haben

    Generell stellte das Wahrnehmen mit allen Sinnen einen guten Ausgleich zu den theorielastigen Themen dar:
    Ich hab die unterschiedlichen Produktlinien von Spa Ritual olfaktorisch kennengelernt, habe die weichen Wollschlafsäcke von Gruezi Bag anfassen, erfühlen und auf meine Weihnachtswunschliste setzen können, und habe vielen interessanten Menschen zuhören- und zuschauen dürfen.

    Das alles hat mir klargemacht, wie oberflächlich man im Alltag oft wahrnimmt, und welche detailreichen Geschichten und motivierte Menschen hinter vielen Produkten, Firmen und letztendlich auch den Blogs stecken.

    Spa Ritual

    Es gab auch eine tolle Goodie-Bag zum Mitnehmen. Natürlich habe ich mich darüber gefreut, denn so hab ich wieder Nachschub zum Ausprobieren und Testen, und finde hoffentlich das ein oder andere neue Lieblingsprodukt, über das ich euch berichten kann, und auf das ich ohne die Lounge nicht gestoßen wäre.

    Goodies von La mer, M. Asam und ahuhu

    Vielen Dank an alle, die sich für die Paderborner Product-Blogger-Lounge engagiert haben, natürlich in erster Linie Jenny! Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
    Eure Andrea.