Samstag, 21. März 2015

XXL-Aufgebraucht 03/15

Hallo,
diessmal habe ich relativ lange Müll gehortet, und es ist wirklich für meine Verhältnisse sehr viel leergegangen, und noch dazu viele Produkte, die ich wirklich gut finde. Los gehts also mit meinen Kurzmeinungen zu den leeren Produkten.

XXL-Aufgebraucht

Badezeug:
  • 2x Salthouse Original Totes Meer Badesalz: Kaufe ich immer wieder in der Hoffnung, dass es der Haut guttut. Kann man sogar bei Neurodermitis und Schuppenflechte benutzen, da es Mineralien enthält und sowohl hautberuhigend, als auch feuchtigkeitsspendend wirkt. Ich mag es, auch wenn es völlig unspektakulär ist.
  • Murnauers Totes Meer Salz Milch & Honig: Während Salthouse nur Maris Sal als Inhaltsstoff listet, hat dieses 11 Inhaltsstoffe, unter anderem Parfüm. In der Packung riecht es gut nach Mandel, in der Wanne hab ich nichts mehr gerochen, ich bleibe daher bei Salthouse.
  • Dredner Essenz Pflegebad Kokosmilch/Ying Ylang: Riecht sehr gut und hat die Haut aufgrund des enthaltenden Kokosöl weich gemacht. Würde ich nachkaufen, ein Muss ist es aber nicht.
  • tetesept Sinnensalz Zeit für dich: Die Salzkristalle sind hier sehr fein, daher löst es sich gut auf. Einen bleibenden Eindruck hat es aber nicht wirklich hinterlassen. Ich scheine inzwischen auch bei Badeprodukten immer schwieriger zu werden, denn DAS Badezeug schlechthin, habe ich bisher immer noch nicht gefunden.
 Körperpflege:
  • Nivea Creme Care Cremedusche: Ich liebe den Niveacreme Geruch. Auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt, denn es gehört zu meinen Lieblingsduschgelen.
  • Balea Med Ultra Sensitive Körperlotion: Ich soll von Mr. Sunshine sagen, dass das seine liebste Bodylotion ist, sogar noch besser als Sebamed. Auftrag erfüllt.
  • Balea Creme-Öl Bodylotion: Ist mein momentaner Lotionliebling und schon nachgekauft. Riecht gut, zieht schnell ein und die Haut wirkt zart und strahlend. Ist allerdings eine LE und aufgrund des nussigen Geruchs eher für die kältere Jahreszeit geeignet. Im Sommer benutze ich dann lieber andere Geruchsrichtungen.
  • Le Petit Marseillais Handwaschgel Milch Nachfüllpack: Noch immer aus meinem Frankreich Haul, riecht soo lecker...
  • dalan d Ólive Hand & Body Cream: Ich benutze sie als Handcreme und kaufe dieses 20 ml Tübchen regelmäßig nach. Es ist eine gut riechende, reichhaltige Pflege. Direkt vor Touch Screen Arbeiten würde ich sie aber nicht benutzen, dann hinterlässt sie Fettabdrücke.
  • dusch das Golden Cashmere Deoroller: Ein zuverlässiges Deo, das toll riecht, aber leider Aluminium enthält. Würde ich ohne Aluminium sofort nachkaufen, auch wenn die Wirkung dann weniger wäre, weil ich den Duft sehr mag.
  • Yves Rocher Mildes Deo mit Mandel aus Kalifornien: Ohne Alkohol, Parabene und Aluminiumsalze. Ich liebe den Marzipangeruch, und mit der Wirkung bin ich auch zufrieden. Es ist nicht absolut zuverlässig, aber für ein Deo ohne Aluminiumsalze fand ich es sehr gut. Ich wollte es nachkaufen, finde es aber nicht mehr in dieser Version. Ich werde aber recherchieren und mal bei Yves Rocher nachfragen.
Aufgebrauchte Pflegeprodukte
  Gesichtspflege:
  • Bioderma Crealine H2O Mizellenwasser: Abends bei mir nicht mehr wegzudenken. Super verträglich und bei mir auch so gründlich, dass ich im Normalfall nichts anderes brauche.
  • Balea anschmiegsame Reinigungstücher mit Grapefruitduft: Die bisher einzigsten Reinigungstücher, die meine Haut verträgt. Nehme ich gerne mit auf Reisen, zu Nachtdiensten, oder wenn ich abends Katzenwäsche mache. Schon nachgekauft. Allerdings habe ich jetzt in einer Zeitschrift Werbung für Mizellenreinigungstücher gesehen...OMG, haben will...
  • Clinique All about eyes rich: Eine teure, aber gute Augencreme. Werde aber erstmal was anderes ausprobieren, da sie keinen absoluten Wow-Effekt ausgelöst hat.
  • La mer Advanced Marine Vitalizer Tagescreme: Mein Standardspruch, mit La mer kann man nix verkehrt machen, vor allem bei empfindlicher Haut nicht.
  • Kiehl´s Rosa Arctica Lightweight Cream: Eine Probiergröße aus meinem Adventskalender. Sie ist für Ölige- und Mischhaut, hat daher eine leichtere Konsistenz, spendet aber trotzdem gut Feuchtigkeit. Obwohl ich trockene Haut habe, hab ich sie gut vertragen. Sie hat aber einen etwas ungewöhnlicheren Geruch, irgendwie nach Kräutern. Sie mildert kleine Fältchen und wirkt erfrischend auf der Haut. Würde ich nachkaufen.
  • Kiehl´s Ultra Facial Cream: Tolle Creme, hab schon ein neues Töpfchen in Verwendung und bin immer froh, wenn ich zur Abwechslung eine Creme finde, die nicht von La mer ist und die ich trotzdem gut vertrage. Der Abwechslung wegen.
Aufgebrauchte Gesichtscremes

Düfte:
  • Biotherm Eau d Energie awakening mist: Riecht sehr orange, macht wirklich wach und gute Laune, hält aber bei mir nicht. Daher kein Nachkaufprodukt.
  • ck one SHOCK for him: Ich glaube Mr. Sunshine trinkt das Zeug. Ist der einzigste Duft, den ich immer bei Douglas mitbestellen darf, regelmäßig ;)
Dekoratives:
  • p2 Big Drama Mascara: Mein letztes Back Up. Fand ich sehr gut, gibts aber nicht mehr. 

Also wenn das jetzt nicht wirklich als XXL-Aufgebraucht zählt, weiss ich auch nicht!
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße, eure Andrea!

Donnerstag, 12. März 2015

Bester wischfester Kajal

Hallo,
manche Beautyprodukt-Sparten haben bei mir einen eher geringen Stellenwert, ganz abseits der Norm zählt da bei mir z.B. Lippenstift oder auch Nagellack dazu. Hab ich zwar beides auch, benutze ich aber tatsächlich eher selten und könnte ich im Notfall auch drauf verzichten. 
Anders sieht es bei Kajalstiften aus. Da habe ich zwei, die ich fast täglich benutze und nicht missen möchte: Einen Hautfarbenen (Max Factor) und einen Dunkelbraunen (Lancaster). Den von Lancaster hab ich mir vor mehreren Jahren gekauft, er hält super gut, ist mega ergiebig und, wie könnte es anders sein, ist nicht mehr erhältlich. Da er eigentlich demnächst aufgebraucht sein müsste habe ich  mich schon nach Alternativen umgeschaut und diverse Drogeriefehlkäufe getätigt. Hauptproblem war meist die fehlende Haltbarkeit. Beim abendlichen Blick in den Spiegel war teilweise wirklich überhaupt gar nichts mehr von diversen Kajalstiften zu sehen und so hab ich mich entschlossen, etwas mehr Geld zu investieren. Das Ergebnis: 

Der Dior Eyeliner Pencil waterproof in intensive brown (594)

Dior Eyeliner waterproof
Es ist tatsächlich mein erstes Dior Beautyprodukt und schon direkt beim Auspacken war ich hin und weg. Es sieht einfach rundum hochwertig aus, angefangen bei der Umverpackung, über den beiliegenden Spitzer bis hin zum Stift selbst. Aber wie bei allen Produkten zählt letzten Endes der Auftrag und die Haltbarkeit, und auch hier bin ich völlig überzeugt.

Ich vertrage es überhaupt nicht, wenn man mit harten Kajalstiften mehrfach am Auge hin- und hermalen muss, um irgendwas erkennen zu können. Das ist hier überhaupt nicht so. Ich brauche nicht einmal fest drücken, sondern ein leichtes Gleiten über das Lid reicht, um die satte, tiefbraune Farbe aufzumalen.
Ein weiterer großer Vorteil ist die Wischfestigkeit. Der Kajal von Dior ist wasserfest und bleibt daher da, wo er bleiben soll, auch wenn ich mir im Laufe des Tages die Augen reibe, in einen Regenschauer komme oder mal kurz weinen muss. Mit Bioderma kriege ich ihn ab, allerdings nicht ganz so einfach, mit wasserfestem AMU-Entferner ist es aber kein Problem.

Dior Crayon Eyeliner

Am Stiftende ist ein "Blending Tip", mit dem man die Linie weicher machen kann. Den würde ich aber recht schnell benutzen, da der Kajal nach einigen Sekunden wirklich bombig hält.


Ich benutze dunklen Kajal übrigens nicht auf der Wasserlinie, sondern am unteren Wimpernkranz. Auf diesen Bereich beziehen sich meine Erfahrungen. Ich freue mich über den Kauf, auch wenn  24,99 Euro (natürlich gab es Rabatte und Goodies, ist ja klar) für mich viel Geld ist. Aber er wird hoffentlich einige Jahre halten und ich werde mich hoffentlich noch lange daran erinnern, wie verliebt ich beim Auspacken gewesen bin.

Swatch Dior 594 Eyeliner
Habt ihr einen Lieblingskajal, der hält und günstig ist? Falls dieser mal leer geht...

Genießt die ersten Sonnenstrahlen, eure Andrea!

Donnerstag, 5. März 2015

Zero Outlet Bremen: Meine Erfahrung

Hallo,
ein Kurztripp in den Norden von Deutschland hat mich an dem ein oder anderen Outlet vorbeigeführt, selbstverständlich völlig zufällig und ohne Umwege ;)
Als besonders erwähnenswert hat sich hierbei das Zero Outlet herausgestellt, das in einem Industriegebiet in der Scipiostraße 10 in Bremen liegt.

Der Laden hat 2 recht große Etagen, unten ist die aktuelle Ware (teilweise zum regulären Preis), und als wir da waren einige Sale-Reihen, auf der 2. Etage war alles deutlich reduziert und sah nach Vorsaison und teilweise 2. Wahl aus. Auf dieser Etage waren die Kleidungsstücke mit farbigen Aufklebern markiert und anhand einer Tabelle konnte man dann nachgucken, auf welchen Preis das jeweilige Teil reduziert war. Hier waren die Reduzierungen bei mindestens 40 % würde ich schätzen. Es gab das komplette Sortiment an Damenbekleidung bis Größe 44, also Hosen, Röcke, Kleider, Jacken, Westen, Pullis, Strick und auch Accessoires wie Ketten und Tücher. Sogar eine recht große Auswahl an Abendkleidern hab ich gesehen.

Sehr positiv ist mir aufgefallen, dass trotz Samstag Mittag immer Umkleidekabinen zur Verfügung standen, und dass alles sehr sortiert und aufgeräumt wirkte. Auch die vor der Umkleide abgehängten Sachen wurden quasi sofort wieder von den netten Angestellten einsortiert.

Zero Outlet Haul

Da ich außer Pullis nicht wirklich was gebraucht habe, habe ich mich zusammen gerissen und auch "nur" 3 Pullis gekauft. 2 davon sind mit Kaschmirwolle und ich habe insgesamt unter 45 Euro bezahlt, ich denke da kann man nicht meckern. Jeder Pulli hat irgendein Detail, einer wird z.B. hinten am Nacken gebunden, einer ist hinten länger als vorne geschnitten, und der dritte hat vorne einen Schmuckstein.


Ich war mit meinen beiden Schwestern unterwegs, die sich auch mit sehr günstigen Kleidern und Blusen eingedeckt haben.


Wenn man in der Nähe von Bremen ist, kann ich einen Abstecher ins Zero-Outlet wirklich empfehlen. Für uns war es eine spontane Alternative zur Bremer Innenstadt, die wir aufgrund der Terrorwarnung gemieden haben.
Habt ihr ein Lieblingsoutlet? Ich fahre ja immer gerne nach Roermond, aber eher weil ich dort auch die Stadt und das Theaterhotel mag.

Viele Grüße, eure Andrea!