Sonntag, 31. August 2014

Monatslieblinge im August

Im August gab es ein paar Produkte, die ich wirklich besonders gerne benutzt habe. In manchen Monaten überzeugt mich wenig und ich wechsele ständig durchs Schranksortiment, aber diesmal gab es ein paar Produkte, die die Dauerschleife geschafft haben. Passenderweise sind 4 aus dem Pflege- und 4 aus dem Dekorativen Bereich.

Pflegelieblinge August 2014
  • Nivea Deo Fresh Natural: Ein Deo ohne Aluminiumsalze, dafür aber leider mit Alkohol und Parfüm, man kann scheinbar nicht alles haben, was man gerne hätte. Und obwohl ich eigentlich auch Roller viel lieber mag, hat dieses Deo mich bisher überzeugt. Gut, der August hat jetzt nicht viel an Wärme geleistet, daher waren es "vereinfachte Deotestbedingungen", aber ich liebe diesen typischen Niveageruch, und auch die Durchhaltekraft war gut.
  • Balea Creme-Öl Bodylotion mit Mandelöl und Marulanuss-Duft: Ist eine LE, und ich kann euch nur empfehlen, sie mal anzuschauen. In meinem dm gab es noch einige davon. Sie lässt sich total gut verteilen, zieht schnell ein, macht die Haut glänzend geschmeidig, und der Geruch ist auch Stunden später noch auf der Haut wahrnehmbar. Das Duschgel aus dieser Reihe mochte ich übrigens nicht.
  • Balea After Sun Haaröl: Bisher hab ich mit Haarölen immer auf Kriegsfuß gestanden, aber dieses macht die Haare nicht so fettig und riecht auch noch nach Sommer. Leider ist aber der Pumpmechanismus kaputt, aber trotzdem ein gutes Produkt für einen günstigen Preis.
  • p2 Apricot curticle cream: Regeneriert trockene Nagelhaut mit Aprikosenkernöl. Hab ich zwar noch nicht so lange, finde ich aber super. Die Konsistenz ist angenehm und meine Nägel sehen sofort gepflegter aus.
Dekorative Lieblinge August 2014
  • NYX Blush in Taupe: Zum Konturieren benutzt, am liebsten in Kombi mit
  • Zoeva Luxe Face Paint: Ein Pinsel der aussieht wie ein Malerpinsel und perfekt ist für Grobmotoriker wie mich.
  • Bourjois Healthy Mix Concealer 52 medium: Die Tube ist zur Entnahme nicht ganz perfekt, aber Deckkraft, Finish und Haltbarkeit sind überzeugend. Allerdings muss ich sagen, dass ich bei Concealern generell nicht sehr anspruchsvoll bin. Neu habe ich jetzt den Pro Longwear von Mac, mal sehen, was der so kann.
  • Stagecolor Ageless Beauty Lifting Foundation 713 Medium Beige: Habe ich von meiner Kosmetikerin geschenkt bekommen weil sie meinte, der Unterton würde nur ganz wenigen stehen. Zu diesem Farbton hätte ich selber nie gegriffen, aber auf meinem Gesicht sieht es wirklich gut aus. Der obere Ton auf dem Swatchbild ist die Foundation.
oben Stagecolor 713, unten Bourjois Concealer 52
Oberliebling war natürlich mal wieder Peachy, der allerdings scheinbar gerade in der Pubertät ist ;)


Ich wünsch euch was! Eure Andrea.

Freitag, 29. August 2014

M. Asam Trüffel Karamell Peeling: Erster Eindruck


Hallo!
Vor ein paar Monaten hatte ich mir bei QVC unter anderem ein Peeling von M. Asam bestellt. Warum ich generell bei QVC bestellt habe, könnt ihr euch hier nochmal anschauen.

M. Asam Peeling
Nachdem ich mein Flake Away brav aufgebraucht hatte, durfte der 600 g schwere M. Asam Pott mit unter die Dusche. Auf den Geruch war ich mega gespannt, Trüffel Karamell, Hallo, das ist ja wohl die perfekte Kombination für Food-Duft-Liebhaber wie mich. Nach dem Öffnen kam allerdings direkt die Enttäuschung: Man muss seine Nase schon sehr dicht an das Produkt halten, um überhaupt etwas zu riechen, kein Vergleich zum Flake away, wo einem direkt nach dem Öffnen der leckere Duft entgegen kommt. Den Duft ansich hätte ich mir auch anders vorgestellt, es riecht zwar leicht nach Karamell, aber überhaupt nicht süffig süß wie ich es mir erhofft hatte.
Die nächste Enttäuschung ist für mich die Konsistenz des Produkts. Auch hier bin ich verwöhnt durch das Vorgängerprodukt von Soap & Glory, dass durch die enthaltenen Öle geschmeidig und leicht zu verteilen war. Das M. Asam Peeling finde ich schwierig zu verteilen, da es irgendwie pastig klumpig wirkt, obwohl auch hier die enthaltenen Zuckerkristalle in Traubenkernöl getränkt sind. Etwas mehr Feuchtigkeit hätte die Handhabung in meinen Augen erleichtert. Von der Körnung her ist es aber in Ordnung und die Haut wird nach der Anwendung sehr weich.


Inhalt M. Asam Peeling

Inhaltstoffe M. Asam Peeling
Positiv hervorzuheben ist, dass keine Mineralöle oder Parabene enthalten sind, keine Tierversuche gemacht werden, und das Produkt "made in Germany" ist. Dafür bezahlt man aber auch den stolzen Preis von ca 23 Euro.

Aufgebrauchtes Flake Away Peeling
Es liegen noch ca 595 Gramm zur Benutzung vor mir, mal sehen, ob ich etwas begeisterter werde. Bisher trauere ich allerdings etwas meinem aufgebrauchten Flake Away hinterher.

Habt ihr ein Lieblingskörperpeeling, dass ihr mir empfehlen könnt?
Ein schönes Wochenende wünsch ich euch, eure Andrea!

Mittwoch, 20. August 2014

Buchtipp: Gone Girl von Gillian Flynn

Heute hat es mal wieder ein Buch hierher geschafft, das mich die letzten Abende begleitet hat. Gone Girl von Gillian Flynn ist in Amerika eingeschlagen wie eine Bombe, und da ich gute Krimis und Psychothriller liebe, hab ich die Taschenbuchausgabe neugierig erwartet.

Die Story ansich ist (auf den ersten Blick) einfach:
Am Morgen des fünften Hochtzeittages verschwindet Amy, die Frau von Nick. Dieser gerät sofort in Verdacht, vor allem als Freunde berichten, dass Amy Angst vor ihrem Mann gehabt hätte. Unter großem Medieninteresse beginnt die Suche nach Amy, und immer deutlicher wird, dass Nick und Amy die Liebe im Laufe ihrer Ehejahre immer mehr verloren haben.

Das Besondere an Gone Girl ist, dass der Leser durch Perspektiven- und Zeitwechsel geführt wird, die einen ständig in die Irre führen und nicht sicher sein lassen, wessen Perspektive man trauen kann. Bis zum Ende hatte ich keinerlei Hypothesen über "Gut" und "Böse" oder gar, auf welches Ende die Geschichte zusteuert. Der Schreibstil ist sehr direkt, an manchen Stellen fast schon einfach, und auch wenn die Geschichte nicht grandios erscheint, ist sie sehr clever verschachtelt und außergewöhnlich erzählt. Es ist nicht so, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, was glaube ich daran lag, dass ich keinen der Hauptcharaktere besonders sympathisch fand. Aber es war spannend und ganz ohne typische grausame Schilderungen auf eigene Art und Weise gruselig:

"Ganz hinten im Garten, direkt am Waldrand, stand der Schuppen.
      Ich öffnete die Tür.
     Neinneinneinneinnein."

Wen 600 Seiten Buch abschrecken:  Am 2. Oktober startet die Verfilmung! Ich bin gespannt, ob man den besonderen Stil des Buches auch im Film einfangen kann.

Eine spanndende Restwoche wünsch ich euch!

Donnerstag, 7. August 2014

Aufgebraucht zum August

Ein neuer Monat, ein neues Tütchen Müllreste. Los gehts:

  • Fa Shower and Lotion Granatapfel: Der Geruch war gut, eine besondere Pflegewirkung oder den versprochenen Bodylotion-Effekt konnte ich allerdings nicht feststellen. Erstmal kein Nachkauf, weil ich bei Duschgelen gerne ausprobiere, aber die Fa Duschgels mag ich immer besonders.
  • Sagrotan Samtschaum Kirschblüte & Rose: Hatte ich mir als Hundeneubesitzer zugelegt, um meine Hände von Bakterien zu reinigen. Der Schaum ist sehr angenehm und der Geruch toll, allerdings sind die 250 ml sehr schnell leergegangen, und da der Preis bei knapp 3 Euro liegt, warte ich bis es mal ein Angebot gibt.
  • Aveo Cremeseife Kokos & Sheabutter (LE): Supergünstig bei Müller gekauft, im Sommer liebe ich Kokos-Geruch, auf den Händen ist aber leider kein Geruch zurückgeblieben. Würde ich erstmal nicht nachkaufen.
  • batiste Trockenshampoo Blush: Hat einen sehr starken Geruch, macht aber was es bei mir soll, nämlich die Haare auffrischen. Werde ich mir bei der nächsten Douglasbestellung nachkaufen.
  • Nivea Sun Light Feeling Sunlotion: Finde ich super, allerdings hab ich diese Serie bei Rossmann und dm nicht mehr gefunden. Würde ich aber sofort nachkaufen, da es absolut nicht klebrig ist.
  • Rituals Yogi Flow: Riecht mega, ist aber meiner Meinung nach überbewertet. Ich habe momentan einen günstigen Duschschaum in Benutzung, den ich sogar von der Konsistenz noch besser finde. Erstmal kein Nachkaufkanditat.
  • Balea anschmiegsame Reinigungtücher: Ursprünglich für Reisen gekauft, jetzt ein Dauerkandidat für die faulen Abende. Bereits nachgekauft und noch keine besseren gehabt.
  • ck Shock for him von Mr. Sunshine: Liebt er abgöttisch, gibt es momentan reduziert bei Douglas. Hat er sich nachgekauft, vielleicht ein kleiner Geschenktipp für eure Männer.
  • cosmence Anti-Augenringe-Stick: Hab ich selten benutzt, jetzt ist er geschrumpft und muss entsorgt werden.
  • Estee Lauder Advanced Night Repair Serum: Ich bin zwiegespalten. Die Haut sah morgens nach Benutzung entspannt und erholt aus, ich kann aber nicht festmachen, warum genau. Ich hab es auch gut vertragen. Ich würde es mir zu einem günstigen Preis (also wieder auf Fuerteventura) nachkaufen, würde aber erstmal weil ich so faul bin ein Serum-In-Creme ausprobieren wollen.
  • Lancome Dreamtone Correcteur: Hab ich leider nicht vertragen und die Bnutzung abgebrochen. Ich habe an meinen üblichen Problemstellen juckende, rote Flecken bekommen.
  • soft & sicher Taschentücherbox: Nur wegen der Aufmachung gekauft und Freak wie ich bin überlege ich schon dauernd, ob ich  nicht was raus basteln kann...

Und zu guter Letzt klein Peachy in einer "Waffel"... Die Arme wurde kastriert und hat die Milchzähne gezogen gekriegt, weil sie nicht von selber locker geworden sind. Da macht man was mit.

Eine schöne Restwoche wünscht euch Andrea!

Sonntag, 3. August 2014

I want to glow, Glowing Goddess von Manhattan

In letzter Zeit hat mich an dekorativer Kosmetik in der Drogerie (zum Glück) eigentlich nichts wirklich angesprochen. An dem Glowing Goddess Aufsteller von Manhattan konnte ich allerdings nicht vorbei gehen. Es gab zwei Shimmer Powder und ich hab beide gekauft, weil sie mich optisch total angesprochen haben, ich finde sie wirklich wunderschön. 15 g haben 4,35 Euro gekostet, und bei uns sind sie auch noch erhältlich.

Manhattan Moroccan Sun & Pink Paradise Nr. 1

Pink Paradise Nr. 1

Beide Produkte enthalten 5 aufeinander abgestimmte seidige Farben und können mit einem fluffigen Pinsel aufgetragen werden, um ein zart schimmerndes Ergebnis zu bekommen. Wählt man einzelne Farben, kann man es als Blush, Bronzer oder auch Highlight verwenden. Ich kann mir sogar den Einsatz auf dem Lid vorstellen, man muss dann nur zielsicher das richtige Pfännchen treffen.

Sehr gut finde ich, dass kein grober Glitzer enthalten ist, sondern wirklich nur dezenter Schimmer. Die Pressung fand ich am Anfang relativ fest, dann wird es aber pudrig bis leicht bröselig. Generell braucht man nicht soo vorsichtig bei der Dosierung sein, ich finde es ist schwer "über zu dosieren", weil es mittelmäßig pigmentiert ist, was ich aber bei Teintprodukten generell besser finde.

einzelne Farben von Pink Paradise Nr. 1
Erinnert doch irgendwie an die Shimmer Bricks von Bobby Brown, oder? Bei mir ist es übrigens so, dass in jedem Sommer eigentlich ein Glowprodukt gekauft wird. Das weckt bei mir Assoziationen an Strand, Bikini und strahlend gebräunte Haut.


Steht ihr auf Glow, oder muss es auch im Sommer matt auf den Wangen sein?

Einen schönen Sonntag wünscht euch eure Andrea!