Sonntag, 25. September 2016

Meine erste Beauty-Box: Rossmann "Schön für mich" September

Hallo,

ich kann es kaum glauben, aber ich halte tatsächlich meine allererste Beautybox in den Händen, genauer die Schön für Mich Box von Rossmann von September, die ich beim Newsletter gewonnen habe! Der reguläre Preis beträgt 5 Euro und sie ist nur bei Rossmann erhältlich.

Bisher hatte ich immer Zweifel, ob mein Geld bei so einer Überraschungsbox wirklich gut investiert ist, oder ob ich viele Sachen bekomme, die dann doch nur in den Tiefen meiner "Vorratsschränke" verschwinden. Lieber ein teures Teil, dass ich wirklich möchte, als viele Teile, die ich aber eigentlich nicht brauche (oder die vielleicht auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt sind) war mein bisheriges Motto. Die wenigen Boxen, an denen ich Interesse hatte, hab ich bisher immer aufgrund der Stückzahlbegrenzung nicht bekommen.

Umso gespannter war ich, die September Box von Rossmann zu öffnen, und kurzgesagt:
Ich bin sehr positiv überrascht, sowohl von der Aufmachung ansich, als auch über die Zusammenstellung der Produkte.


Schön für mich Box von Rossmann von September

Sie besteht aus einer schönen Verpackungsbox und neun in Seidenpapier eingeschlagenen Produkten:
  • Lavera  Basis Sensitiv Anti-Falten Feuchtigkeitscreme: Zu 100% zertifizierte Naturkosmetik frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralöl. Wird getestet, ich bin gespannt.
  • Isana Young Bodysmoothie mit Rharbaberduft und Schimmer (LE): Der Rharbarberduft ist sehr authentisch, aber auch sehr stark. Die Creme selber ist leicht klebrig. Der Schimmer ist eher ein Glitzer, aber die Partikel sind recht klein, daher alltagstauglich. Ein "Mal-sehen-Produkt", das mir keinen Juhu-Schrei entlockt hat (wahrscheinlich ist dies so ein Produkt, das eher für eine jüngere Zielgruppe ist).
  • fenjal reichhaltiges Duschöl mit 8 Stunden Hydro-Effekt: fenjal Produkte werden meiner Meinung nach unterbewertet, ich hab bisher alles dieser Marke gemocht. Das Duschöl enthält eine innovatibe Kombi aus Traubenkernöl und rückfettenden Inhaltstoffen. Hier bin ich alterstechnisch voll im Zielgruppenspektrum ;) denke ich.
  • RdeL Young Gel-Look Nail Colour in Lazy Days: Gel-Like Nägel ganz ohne UV-Lampe. Die Farbe ist passend für den Herbst, ein taupiges Braun.
  • elmex Sensitive Professional: Eine Zahnpasta für schmerzempfindliche Zähne, die man auch mit den Fingern auf besonders schmerzempfindliche Zähne auftragen kann. Hab ich mir schon öfters gekauft, finde ich gut.
  • Alterra Feuchtigkeitshaarmaske Bio-Granatapfel und Bio-Aloe-Vera für trockenes und strapaziertes Haar: Ist ohne Silikone, und Haarmasken kann man immer gebrauchen. Aloe Produkte mag ich generell sehr gerne, daher bin ich sehr gespannt und hab mich über die Maske sehr gefreut.
  • batiste Trockenshampoo floral & flirty blush: Hatte ich schon und und batiste Trockenshampoos kaufe ich immer in allen Variationen nach, von daher kann ich es sehr gut gebrauchen und es wird keine Alibertleiche
  • Wellness & Beauty Handlotion mit Mandelmilch und Bambus-Extrakt: Ich liebe den Geruch dieser Linie. Zusätzlich ist die Handlotion in einem praktischen Spender, Volltreffer für mich.
  • Rival de Loop Contouring Palette: Ich besitze bisher noch keine Contouring Palette, daher bin ich sehr gespannt. Der erste Swatch dieser 3 Cremeprodukte war vielversprechend. 
Von den 9 Produkten finde ich 8 auf den ersten Blick sehr gut und brauchbar, lediglich den Bodysmoothie hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Es ist einiges für den alltäglichen Hygienegebrauch dabei, plus dem sehr schönen Contouring Benefit.

Insgesamt finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut und würde sofort ein Abo für die "Schön-für mich" Box abschließen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, eure Andrea!

Sonntag, 18. September 2016

Einfach anzuwendende Selbstbräuner für strahlende Haut im Herbst

Hallo,

ich komme gerade aus meinem Dänemarkurlaub und habe dort durch die viele Zeit an der frischen Meeresluft eine gesunde, leichte Bräune bekommen. Angekommen im nasskalten Deutschland zeige ich euch heute zwei Produkte von Clarins und St. Tropez, mit denen man seine Bräune ohne ungesundes Solarium bis in den Winter beibehalten kann, und die zudem beide sehr einfach anzuwenden sind.

  • St. Tropez In Shower Tanning Lotion Gradual Tan (200 ml circa 20 Euro)

    Dieser In-Dusch Selbstbräuner ist für die Bräunungsdusche in den eigenen vier Wänden. Die Anwendung ist sehr einfach: Man wäscht oder peelt sich ganz normal unter der Dusche, dann cremt man seine nasse Haut mit dem Selbstbräuner (bei ausgestellter Dusche) in kreisförmigen Bewegungen ein, wartet 3 Minuten und duscht das Produkt wieder ab. Nach der Dusche beginnt der Selbstbräuner zu wirken. Das Ergebnis ist sehr natürlich, lässt sich aber bei regelmäßiger Anwendung gut aufbauen. Selbst ohne Peeling vorher wird das Ergebnis bei mir streifenfrei und regelmäßig. Der Geruch des Produkts selber ist dezent nach Mandel, der typische Selbstbräunergeruch ist minimal und stellt sich bei mir nach ca 1 Stunde ein. Verfärbungen an meiner Kleidung hatte ich bisher noch nicht.
    Einziger Nachteil: 3 Minuten können einem mitunter etwas lang vorkommen, man sollte das Produkt aber wirklich solange wirken lassen, ansonsten sieht man keine Färbung der Haut.
  •  Clarins Radiance-Plus Golden Glow Booster (15 ml ca 25 Euro)

    Dieses Selbstbräuner-Konzentrat zum Mischen mit der Körperpflege ist mein momentaner Liebling. Auch hier ist die Anwendung sehr simpel:
    Man nimmt seine Bodylotion oder auch seine Sonnencreme in der üblichen Menge auf die Hand, entnimmt 4 bis 6 Tropfen aus der einfach dosierbaren Clarinsflasche zu der Lotion, vermischt beides in den Handflächen und trägt es auf den Körper auf.
    Das Konzentrat pur riecht leicht nach Alkohol, der Selbstbräunergeruch nach einer Stunde ist etwas stärker als bei dem St. Tropez Produkt, das Ergebnis ist aber auch intensiver.
    Einziger Nachteil hier: Weiße Unterwäsche kann sich verfärben.

    Selbstbräuner für Einsteiger von Clarins und St. Tropez

    Beide Produkte sind sehr gut für Selbstbräunungseinsteiger geeignet, da sie auch ohne aufwändige Vorbereitungen wie Peeling etc. keine Ränder und Streifen hinterlassen, und die Tönung der Haut sich langsam aufbaut.

    Wenn ich mich für eines der beiden Produkte entscheiden müsste, wäre es das Clarins Konzentrat, da die Anwendung noch einen kleines Stück einfacher ist, und ich die 3 Minuten ohne laufendes Wasser in der Dusche manchmal als kalt empfinde. Iss so, was soll ich es leugnen ;)

    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, eure Andrea!

Mittwoch, 24. August 2016

Gesichtssprays für Glow, Erfrischung und Pflege

Hallo,

die wahrscheinlich letzten warmen Sommertage brechen an, und ich werde meine Obsession für Gesichtssprays nochmal voll ausleben.
Ich wurde eigentlich schon immer angezogen von den Fläschchen, die auf Knopfdruck mit ihrem feinen Sprühnebel für schnelle Erfrischung nebenbei sorgen.

Sechs von meinen Gesichtssprays möchte ich euch heute kurz vorstellen und erklären, wozu ich sie benutze, und welchen Effekt ich spüre. Klassische Settingsprays lasse ich außen vor, da geht bei mir sowieso nur Urban Decay.

Gesichtssprays von MÄC, Klotz Labs, Evian, La mer und Avene
 
  •  Erfrischende Thermalwassersprays wie von Avene oder Evian
Die kleine 50 ml Flasche von Avene ist mein absoluter Klassiker, und ich habe sie immer in meiner Handtasche dabei. Der Hauptgrund, warum ich Thermalwassersprays benutze,eigentlich egal welcher Marke, ist der Frischekick verbunden mit dem relativ günstigen Preis. Gerade im Sommer an der Arbeit oder auf Reisen liebe ich es, wenn es warm ist, mir einmal ins Gesicht oder auch auf die Unterarme zu sprühen und mich abzukühlen. Die Temperatur auf der Haut wird durch den Verdunstungseffekt gesenkt.
Die Sprays haben zusätzlich hautberuhigende und reizlinderte Eigenschaften, und wenn man mal zu viel Puder benutzt hat, helfen diese Sprays auch sehr gut, um dies zu korrigieren.  

  • Glowspray wie Fix Plus von MÄC
Lange bin ich um dieses Spray rumgeschlichen, aber bei mir bringt es tatsächlich das "glowigste", strahlendste Ergebnis von allen meinen Sprays. Ich denke der Grund liegt im enthaltenden Glycerin. Ein Plus sind weiterhin die enthaltenden Antioxidantien. Wenn meine Haut sehr trocken ist, oder ich im Laufe des Tages Concealer auftragen möchte, ohne mich vorher groß einzucremen, hilft dieses Spray, damit nicht alles abbröselt oder sich absetzt. Die Pflegewirkung würde ich aber trotzdem eher oberflächlich einschätzen. Ich habe den Eindruck, die Wirkstoffe des Sprays legen sich auf die Haut und sorgen dort für ein Strahlen.In meinen Augen ist es also ein Spray für einen tollen optischen Effekt, nicht für die Pflege.

  • Wirksprays wie von La mer, Klotz Labs oder MÄC
Wirksprays nenne ich die Art von Gesichtssprays, die nicht nur optisch was tun, sondern von denen ich mir erhoffe, dass sie einen "tieferliegenden Nutzen" bringen.

Ein Flop Produkt ist hier leider für mich das Charged Water von MÄC. Es enthält reines Diamand-Puder, aber ich sehe langfristig keinen anderen Effekt auf der Haut, als mit einem Thermalwasserspray, und meine Haut verbessert hat es leider auch nicht. Es gibt im Netz viele positive Reviews, aber ich würde das Fix Plus diesem Spray auf jeden Fall vorziehen.

Klotz Labs hat ein Refreshing Anti Aging Spray und die Beschreibung hat mich sofort angesprochen:
"Anti-Aging-Spray mit N-Acetylglucossamin und Adenosin zur Förderung der hauteigenen Synthese von Hyaluron, Collagen und zur Verringerung der Menge an Acethylcholin zwischen Nerv und Muskel. Die Hautstruktur wird straffer, Mimikfältchen werden reduziert und Rötungen vermindert." Tschakka, sag ich da mal...Ich spüre, dass irgendwas mit der Haut passiert, wenn ich dieses Spray benutze, die Gesichtszüge wirken irgendwie entspannter, wie auch immer das funktioniert.
Ich habe trotzdem noch keine feste Meinung, glaube aber, dass ich mir dieses Spray nicht nachkaufen werde.

La mer hat mit der relativ neuen Ultra Hydro Booster Serie auch ein Multi Effect Beauty Tonic* herausgebracht. Wie bei allen La mer Produkten sind auch hier wieder die Inhaltsstoffe aus der Nordsee der besondere Clou. Ein neuer Wirkstoffkomplex aus Meeresschlickextrakt und Algen spendet nachhaltig Feuchtigkeit, liefert wichtige Nährstoffe und tankt die Feuchtigkeitsdepots der Haut auf. Außerdem wird die Hautbarriere gestärkt, beruhigt und entspannt.
Das Spray ist ideal für trockene und feuchtigkeitsarme Haut und verzichtet auf Silikone, Parabene, PEG´s und Paraffin. Neben dem pflegenden und aufpolsternden Effekt kann es theoretisch auch zur Fixierung des Make Ups benutzt werden, allerdings kann es hier nicht mit den Urban Decay Settingsprays mithalten. Das enthaltene Glycerin bringt die Haut sofort zum Strahlen, allerdings nicht so stark, wie das Fix Plus.
Da das Spray außerdem tonisierend wirkt (d.h. der hauteigene ph-Wert wird nach der Reinigung wieder hergestellt) kann es auch wie ein Gesichtswasser benutzt werden.
Dieses Spray ist sehr reichhaltig und meiner Meinung nach nicht für fettige Haut geeignet. An manchen Tagen reicht es tatsächlich, wenn ich meine wirklich trockene Haut nur mit diesem Booster einsprühe, und danach sogar komplett auf Creme verzichte, und das will schon was heißen. Von der Pflegewirkung ist dieses Spray der absolute Sieger, daher benutze ich es sehr gerne am Abend.


Gesichtssprays

Habt ihr einen Liebling unter euren Gesichtssprays? Ich liebäugele noch mit dem Spray von Givenchy...

Genießt die nächsten schönen Sommertage und vergesst euer Gesichtsspray nicht,
liebe Grüße, eure Andrea.




*PR-Sample, vielen Dank dafür

Montag, 18. Juli 2016

Quick-Tipp: La mer MED Reiseset

Hallo,

nach dem Urlaub ist zum Glück wieder vor dem nächsten Urlaub, und ich liebe es, die Vorfreude auszukosten und schon Wochen vorher zu überlegen, was ich denn mit in den Urlaub nehmen will.

Was in meinen nächsten Urlaub im September auf jeden Fall mitgenommen wird ist das diesjährige Reiseset von La mer. Ich mag die La mer Reisesets immer sehr gerne, dieses Jahr aber ganz besonders, da Produkte aus der MED-Linie enthalten sind. Meine Kosmetikerin legt mir die Sets netterweise immer direkt zurück.

La mer Reiseset 2016

Mit dem Set enthält man:
  • La mer MED SOS Cream Repair in 15 ml
  • La mer MED Gesichtscreme Tag in 15 ml
  • La mer MED Reinigungsgel in 30 ml
  • La mer MED Feuchtigkeitslotion in 30 ml
Der Inhalt des Sets wird mir gut eine Woche lang reichen. Wie gewohnt sind in den Gesichtscremes keine Parabene, Parfüm, Farbstoffe, Parraffine, Silikone und PEG´s enthalten. Die Produkte werden besonders für empfindliche, feuchtigkeitsarme Haut empfohlen.

La mer MED Reiseset

Mein Traumset, vielleicht erhört La mer mich für nächstes Jahr, würde noch aus einem Sonnenschutz für das Gesicht bestehen, auf die Feuchtigkeitslotion könnte ich dafür verzichten. Und generell benutze ich im Urlaub lieber Mizellenwasser statt Reinigungsgel, weil ich das Leitungswasser an manchen Orten nicht vertrage.  

La mer wandert in den Koffer

Das Set bekommt man für ca 9 Euro in Apotheken oder bei führenden Kosmetikerinnen. Wer gerne mal Produkte von La mer ausprobieren möchte, sollte zuschlagen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche, eure Andrea!


Sonntag, 19. Juni 2016

Heute im Gesicht benutzt: Top oder Flop

Hallo,

ich möchte euch zeigen, welche Produkte heute den Weg aus den Tiefen meines Badezimmerschrankes nach draußen geschafft haben, was ich benutzt habe, und was ich an den einzelnen Produkte schätze oder auch nicht mag. Am Ende steht das Urteil Top oder Flop.

Heute benutzte Produkte
  • La mer MED S.O.S. Cream Repair*: Diese Creme ist eigentlich eine Wundpflege für gereizte und irritierte Haut und hilft bei Juckzeiz, Rötungen oder sogar allergischen Reaktionen. Die Konsistenz ist super angenehm für warme Sommertage, denn sie ist leicht, zieht sehr schnell ein, und pflegt die Haut trotzdem. Sie ist ohne Parfüm und bildet eine gute Grundlage für meine BB-Creams. Meine Rötungen im Wangenbreich werden durch diese Creme definitiv minimiert. Top Produkt.
  • medipharma cosmetics Olivenöl Augenpflegebalsam: Diesen Balsam hatte ich hier im Sale ergattert und finde ihn sehr angenehm. Meine Trockenheitsfältchen wirken weniger ausgeprägt und die Haut fühlt sich sehr geschmeidig an. Top Produkt.
  • Dior Diorskin Nude BB Creme in 001: Vor einigen Jahren hat man diese BB Creme sehr häufig auf Blogs oder auch Youtube gesehen, daher konnte ich nicht widerstehen, und musste sie auch ausprobieren. Der Pumpspender ist super, und das Finish entwickelt sich nach einigen Minuten wunderbar auf der Haut. Nicht speckig glänzend, sondern gesund "glowig". Die Deckkraft ist leicht, ausgeprägte Rötungen oder Pickel schafft sie nicht abzudecken. Zu meinen Lieblingen zählt sie aber leider nicht, weil sie für mich zu hell ist, daher zählt dieser Farbton für mich leider zu einem Flop.
  • Bourjois Bronzing Powder: Ach ja, eines der ersten Produkte, hinter denen ich vor Jahren hergejagd bin und schließlich auf Fuerte Ventura gekauft habe. Die Verpackung mit dem Magnetdeckel ist nicht nur praktisch, sondern aufgemacht wie eine Tafel Schokolade, und auch das Produkt selber riecht nach Schoki. Die Farbe selbst ist nicht ideal, sondern hat schon einen kräftigen orange/roten Einschlag. Da es aber extrem fest gepresst ist, ist eine Überdosierung eigentlich nicht möglich, und man bekommt lediglich einen Hauch "Sommerbräune". Im Pfännchen selber sieht man einige Glitzerpartikel, auf der Haut ist davon aber zum Glück nichts zu erkennen. Aus Nostalgie vergebe ich ein "Top".
Pflegende und dekorative Kosmetik
  • BECCA Shimmering Skin Perfector Champagne Pop: Diesen Highlighter finde ich eigentlich wunderschön. Er glänzt gelblich Goldfarben ohne Glitzer und sieht als Swatch wirklich strahlend natürlich aus. Auf den höchsten Partien meiner Wangen hält er aber einfach nicht, ich habe das Gefühl, er fällt nach einigen Minuten einfach ab. Ich werde demnächst versuchen, ihn nicht mit einem Pinsel, sondern mit den Fingern aufzutragen und werde gucken, ob das besser für mich funktioniert. Bisher für mich eher ein Flop.
  • tarte tartelette Amazonian Clay Matte Palette: Zu dieser Palette greife ich momentan automatisch. Natürliche, matte Farben, die sich einfach auftragen und verblenden lassen, und die so aufeinander abgestimmt sind, dass man keine andere Farbe auspacken muss. Top Produkt.
  • MaxFactor Kohl Kajal in Natural Glaze: Ist ein Must-Have für mich. Ohne diesen Kajal auf der Wasserlinie sehen meine Augen rot aus und ich ungesund. Absolutes Top Produkt.
  • Lancaster Infinite Bronze Water Resistant Eye Pencil in Soft Black: Auch dies ist ein absoluter Liebling von mir, den ich ungelogen seit Jahren fast täglich verwende, und der erstaunlicher Weise immer noch nicht aufgebraucht ist. Zum Glück, denn er ist nicht mehr erhältlich, aber dieser Kajal von Dior hält ähnlich gut. Eindeutig ein Top Produkt.
  • Chanel Poudre Universelle Libre in translucent 1: Optisch macht dieses hübsche Döschen schonmal was her, aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Es ist mega ergiebig, ich benutze es seit Jahren, und habe trotzdem erst circa ein Viertel aufgebraucht, weil das Puder wirklich sehr fein gemahlen ist. Zum Setten und Verfeinern der Haut ist es super, denn man sieht nach Benutzung weichgezeichnet aus. Zum Mattieren funktioniert es bei mir aber leider nicht, besonders an der Stirn nehme ich lieber ein stärker mattierendes Puder. Trotzdem ein Top Produkt, bei dem sich die Investition lohnt.
  • MÄC Mineralize Charged Water: Bei diesem feuchtigkeitsspendendem Spray erkenne ich leider keinen besonderen Effekt auf meiner Haut. Sowohl MÄC selber (Fix Plus) als auch La mer haben deutlich bessere Gesichtssprays im Angebot. In meinen Augen ein Flop.

La mer, Bourjois, Chanel, Dior, Becca, medipharma cosmetics
Fazit: 10 Produkte, 7 Tops, 3 Flops, eigentlich ein ganz guter Schnitt, oder wie seht ihr das??
Ich wünscher euch einen guten Start in die neue Woche, eure Andrea!


* Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Quicktipp: Limitierte Sommer-Heißgetränke


Hallo,

heute habe ich mal wieder einen, oder eigentlich sogar zwei, Quicktipps für euch. Meine Quicktipps drehen sich immer um Dinge, die mich selber sofort angesprochen haben, und die meist entweder gerade zum Schnäppchenpreis erhältlich sind, oder aber nur limitiert angeboten werden.

Heute geht es um 2 Sommer-Heißgetränke. Auch im Sommer trinke ich trotz der Temperaturen gerne heißen Tee oder Cappuccino. Ich gehöre aber nicht zu der "Kaffee-Schwarz-Und-Ohne-Gedöns-Fraktion", sondern mag es vor allem zur Nachmittags Kaffeezeit gerne süß und mit Geschmack. Während ich zu anderen Tageszeiten hauptsächlich Grüntee trinke, brauche ich gegen Nachmittag irgendwas Süßes.  

Als ich diese 2 Sorten Cappuccino und Chai Latte gesehen habe, musste ich sofort zuschlagen, denn sie passen perfekt in mein Beuteschema:

Nescafe Cappuccino Kokos und Krüger Chai Latte Probierbox

Der limitierte Nescafe Cappuccino in der Richtung Kokosnuss passt geschmacklich perfekt in den Sommer. Trotz Kaffeevollautomat finde ich diese Beutel total praktisch und benutze sie sehr gerne, vor allem auch, da sie immer eine schöne Crema haben.

Das zweite Produkt ist eine Probierbox von Krüger mit 5 unterschiedlichen Chai Latte Sorten. Meinen ersten Chai Tee fand ich sehr gewöhnungsbedürftig, aber die Sorten aus dieser Box sind genau nach meinem Geschmack:
  • Lovely India mit Honiggeschmack
  • Sweet India mit Schokogeschmack
  • Fresh India mit Ingwer-Zitronengrasgeschmack
  • Exotic India mit Kokos-Mandelgeschmack (natürlich mein Liebling)
  • Classic India mit Vanille-Zimtgeschmack
Falls die Sorten auch was für euch sind haltet die Augen offen und schlagt zu.

Ich wünsche euch schonmal ein schönes Wochenende, eure Andrea!

Freitag, 27. Mai 2016

Monatslieblinge im März 2016

Hallo,

diesen Monat war ich wenig experimentierfreudig und habe sowohl morgens als auch abends eigentlich tagtäglich zu den identischen Produkten gegriffen. 6 davon möchte ich euch heute zeigen und sagen, warum ich sie als verlässliche Begleiter einordne und was ich an ihnen so mag.

Beautylieblinge im Mai 2016

  • La mer MED Gesichtscreme Tag: Dass die MED-Reihe von La mer zu meinen Lieblingen zählt, werden ihr inzwischen wissen. Sonst schwärme ich euch aber meist von der MED Meersalzcreme vor, die wirklich sehr reichhaltig ist und von der Konsistenz eher dick. Wenn es draußem wärmer wird, mag ich es tagsüber leichter auf der Haut, daher steige ich dann immer auf eine leichtere La mer Alternative um. Sehr gerne benutze ich die SOS-Akut Creme, aber die letzten Wochen hat mich die Gesichtscreme Tag tagtäglich begleitet. Sie enthält Meeresschlick- und Algenextrakt, ist wie immer perfekt für empfindliche und auch feuchtigkeitsarme Haut geeignet, und wirkt nachhaltig hydratisierend. Wenn ich mich mit ihr eingecremt habe, kann ich direkt meine BB-Cream darüber geben. Einziger Nachteil: Sie hat keinen LSF.
  • tarte tartelette Amazonian clay matte palette: Ich bin ein kleiner Paletten-Freak und immer auf der Suche nach DER perfekten Palette. Diese enthält 12 matte, sehr natürliche Farben in unterschiedlichen Beige/Braun/Mauvetönen, und seit ich sie habe, liegen meine anderen Nude-Paletten unbenutzt im Schrank. Jede der Farben ist wirklich auch für Otto-Normal-Benutzer geeignet, sie sind gut pigmentiert, krümeln nicht, lassen sich gut auftragen, halten gut, und sämtliche Farben der Palette sind miteinander kombinierbar. Einziger Nachteil: Sie ist nicht so einfach in Deutschland erhältlich, ich habe sie mir aus einem Sephora mitbringen lassen.
Maybelline Color Tattoo Creme De Rose
  • Maybelline Color Tattoo Creamy Mattes in Creme de Rose: Um ehrlich zu sein, war ich bisher kein Fan der Color Tattoos, und mindestens 2 liegen weitgehend ungenutzt im Schrank. Der Farbton und vor allem aber die Konsistenz von Creme de Rose haben es mir angetan. Dieser Cremelidschatten kann alleine, oder aber als Base benutzt werden. Er gleicht Unregelmäßigkeiten auf dem Augenlid aus und hinterlässt eine dezente rosebraune Farbe. Auch hier gilt wieder: Sehr alltagstauglich, sehr natürlich und einfach mit den Fingern aufzutragen.
Avene Mildes Gesichtswasser
  • Avene Mildes Gesichtswasser: Dieses Gesichtswasser habe ich im Sale bei dm ergattert, und bin mehr als zufrieden damit. Ich bin Gesichtswasser-Faul, weil ich bisher oft keinen erkennbaren Nutzen wahrgenommen habe, das ist hier anders. Es ist ein 2-Phasen-Gesichtswasser, das man vor der Benutzung gut schütteln muss, und es wirkt nicht nur gegen den Kalk, den Leitungswasser bei der Reinigung auf der Haut hinterlassen kann, sondern man bekommt auch einen feuchtigkeitsspendenden Film auf die Haut. Dieser Film ist in keinster Weise schmierig, sondern die Haut wirkt angenehm weich, erfrischt und durchfeuchtet. Das Gesichtswasser ist reich an beruhigendem Avene Thermalwasser und ohne Alkohol und Parabene. Einziger Nachteil: Enthält Parfüm!


  • alessandro All about Love Nagelcreme: Ich hatte schon Nagelcremes aus der Drogerie, aber diese unterscheidet sich in der Konsistenz. Sie wirkt weder wachsig noch silikonig, sondern wie eine reichhaltige, festere Bodybutter. Sie stärkt und pflegt Nagelhaut und Nägel, riecht dezent nach Himbeer und Melone, und das kleine Döschen sieht einfach süß aus. Nach regelmäßiger Benutzung hatte ich den Eindruck, dass meine Nägel generell glänzender aussahen. Einziger Nachteil: In dieser Version ein LE Produkt, aber noch erhältlich.
  • La mer Ultra Hydro Booster: Der Sommer kommt und ich kann meine Liebe zu Gesichtssprays wieder voll und ganz ausleben. Und es gibt einen neuen Stern an meinem Gesichtsspray/Make Up Fixierer Himmel. Da ich zu dem Produkt aber noch mal gesondert schreiben möchte, gibt es heute nur meine Kurzmeinung: Ein super Fixingspray mit einer Menge Benefits, das auf jeden Fall einen genaueren Blick wert ist. Wie gesagt, ich werde ausführlich berichten.
Und zu guter Letzt gibt es noch einen absoluten Liebling außerhalb des Beautybereichs:
  • Xavier Naidoo "Nicht von dieser Welt 2":  Ich bin ein großer Xavier Fan und er ist einer der wenigen Künstler, bei dem ich auch auf den Text höre, und der mich sowohl mit seiner unglaublichen Stimme, als auch mit seinen Texten oftmals wirklich berührt. Bei diesem Album habe ich zuerst gedacht, es wäre überhaupt nicht mein Geschmack, aber es ist tatsächlich Liebe auf den zweiten Blick und läuft momentan bei mir rauf und runter.
Xavier Naidoo, Nicht von dieser Welt 2

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende, genießt es, eure Andrea!